Veranstaltung

Montag, 08.05.06 / 20.00 Uhr

Sibylle Lewitscharoff, Friedrich Meckseper

Buch, Schnitt, Schädel, Spiel

Mit der Kunst im Bunde


Friedrich Meckseper und Sibylle Lewitscharoff, die beide mit Stuttgart verbunden sind und seit langem gemeinsam in Berlin leben, haben für das Literaturhaus eine Ausstellung vorbereitet: Buch, Schnitt, Schädel, Spiel. Friedrich Meckseper, der am 8. Juni seinen siebzigsten Geburtstag feiern wird, zeigt eine Auswahl seiner Radierungen aus fünfzig Jahren seines künstlerischen Schaffens, unter anderem das Hebräische Alphabet. Sibylle Lewitscharoff, die im März im Literaturhaus ihren neuen Roman Consummatus vorstellte, ist mit Scherenschnitten, Zeichnungen, Buchillustrationen und ihrem Grammatikspiel vertreten. Die Ausstellung bildet den siebenten Abend in der Literaturhaus-Reihe Mit der Kunst im Bunde. An die Ausstellungseröffnung schließt sich die inszenierte Vorführung von Sibylle Lewitscharoffs neuem Hörspiel 81 an.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschland Radio
Mit freundlicher Förderung der Adolf Würth GmbH & Co. KG
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Ausstellungseröffnung

< Zurück zur Übersicht

<