Veranstaltung

Dienstag, 06.05.08 / 18.00 Uhr

Wolfgang Schorlau

Brennende Kälte


Georg Dengler ist zurück und stößt auf ein Staatsgeheimnis. "Suchen Sie meinen Mann", sagt Sarah Singer und zieht verzweifelt an ihrer Zigarette. "Mein Mann ist krank und gefährlich." Viel mehr hat sie zunächst nicht zu bieten. Georg Dengler, privater Ermittler aus Stuttgart und ehemaliger Zielfahnder des Bundeskriminalamtes, nimmt ihren Auftrag an. Er ist fasziniert von der blonden Frau, und er glaubt, ihren vermissten Mann zu kennen. Sein Bild erinnert ihn an das große Drama seiner Kindheit, das ihn selbst beinahe getötet und seine Familie für immer ruiniert hätte. Sarahs Singers Mann ist Berufssoldat. Nach geheimen Einsätzen ist er aus Afghanistan nach Deutschland zurückgekehrt, traumatisiert und zutiefst erschüttert. Nach kurzer Zeit verschwindet er spurlos. Und einige Morde geschehen. Als Georg Dengler sich an die Arbeit macht, erfährt er, dass Hans-Jörg Singer noch von ganz anderen Instanzen gesucht wird. Und plötzlich steht er mächtigen Interessen im Weg. Wolfgang Schorlau lebt als freier Autor in Stuttgart. Neben den drei "Dengler"-Krimis Die blaue Liste, Das dunkle Schweigen und Stille Wasser hat er den Roman Sommer am Bosporus veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet.

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-


  • Buchpremiere
  • Rezzo Schlauch (Moderation)
    Reinhold Joppich (Lesung)
    Wolfgang Kallert (Musik)

< Zurück zur Übersicht

<