Veranstaltung

Montag, 23.10.17 / 20.00 Uhr

Péter Nádas

Aufleuchtende Details


Péter Nádas gehört zu den großen europäischen Erzählern unserer Zeit. Nach den international gefeierten Romanen "Buch der Erinnerung" und "Parallelgeschichten" erscheinen in diesem Jahr seine Lebenserinnerungen. Während Nádas' Mutter am 14. Oktober 1942 in Budapest mit der Straßenbahn zur Entbindung fährt, zeichnet Anne Frank das Gewicht jedes Familienmitglieds auf und Viktor Klemperer erhält in Dresden kein Brot. Jedes Ereignis, so Nádas, wirkt auf alle anderen Ereignisse ein – ob in der Politik oder der privaten Lebensgeschichte. Es sind jene Momente, die Geschichte fassbar machen und Erinnerung konstituieren – eben "Aufleuchtende Details", so der Titel seiner Memoiren. Péter Nádas, 1942 in Budapest geboren, ist Fotograf und vielfach ausgezeichneter Schriftsteller.

In Zusammenarbeit mit dem Ungarischen Kulturinstitut, gefördert von der Péter Horváth-Stiftung


  • Lesung und Gespräch
  • Lerke von Saalfeld (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<