Veranstaltung

Dienstag, 15.04.08 / 20.00 Uhr

Anselm Glück

Anselm Glück

Preis der Literaturhäuser


Den Preis der Literaturhäuser 2008 erhält der österreichische Schriftsteller und Künstler Anselm Glück, der in über dreißig Jahren ein umfangreiches literarisches Werk aus Prosabüchern, Theaterstücken, Sprechtexten und zuletzt dem Roman geschaffen hat. In der Jurybegründung heißt es: »Anselm Glück ist ein Meister der aphoristisch zugespitzten oder in absurdem Tautologienschnee untergehenden philosophischen Betrachtung, aber auch der grotesken Glossen oder heiter-anarchischen Geschichten. Sein selbst entworfenes und choreographiertes Ein-Mann-Theater führt dem Publikum Textgewebe vor, die auf unterhaltsame und zugleich auch analytische Weise von unserer Gegenwart zu erzählen vermögen.« Die Stuttgarter Laudatio auf Anselm Glück hält der Literaturkritiker, Hörfunkautor und Herausgeber der Literaturzeitschrift Schreibheft Norbert Wehr.
Im Kooperationsverbund »literaturhaeuser.net«
ARTE  der Medienpartner von »literaturhaeuser.net«

Eintritt: Euro 8,-/6,-/ Mitglieder frei (mit anschließendem Empfang)


  • Preisverleihung und Lesung
  • Norbert Wehr (Laudatio)

< Zurück zur Übersicht

<