Veranstaltung

Sonntag, 12.07.15 / 13.00 Uhr

Fabian Hischmann

Am Ende schmeissen wir mit Gold

zwischen/miete Festival


"Ich sitze breitbeinig auf der Rückbank. Mein Vater steuert den Kombi, wie immer etwas zu schnell, die kurvige Straße hinauf zu unserem Haus. Es ist das letzte Gebäude im Ort, dann beginnt der Wald, in dem so viel passiert ist. Da habe ich zum ersten Mal geraucht, zum ersten Mal gefickt und einmal beinahe einen umgebracht." Fabian Hischmann

Junglehrer Max ist ein melancholischer Träumer, der am liebsten Tierfilme schaut und das Leben an sich vorbeiziehen lässt. In den Sommerferien soll er Haus und Hund seiner Eltern hüten, während die auf Kreta sind. Immer wieder eingeholt von der Vergangenheit, muss Max sich der teils brutalen Gegenwart stellen und wird dabei erwachsen. Fabian Hischmann, geboren 1983, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sein Debüt Am Ende schmeißen wir mit Gold wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Der Autor ist derzeit Literatur-Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. Er wird an diesem Mittag auch aus unveröffentlichten Texten lesen. Isabell Ohst, Stipendiatin im Bereich Kulturmanagement der Kunststiftung Baden-Württemberg moderiert die Veranstaltung.

In Zusammenarbeit mit der Kunststiftung Baden-Württemberg


  • Lesung und Gespräch
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie
  • Außer Haus! Charmante 3er-WG in der Böheimstraße 47a, 70199 Stuttgart

< Zurück zur Übersicht

<