Donnerstag 13.12.07 21.00 Uhr

Die Werkstätten des Peter Sloterdijk

Veranstaltungsreihe: Spätlese
Nachtgespräch
Gesprächspartner: Hanns-Josef Ortheil
Von seinem ersten großen Bucherfolg, der zweibändigen Kritik der zynischen Vernunft, bis zu seinem neusten Werk, Gottes Eifer (2007) hat Peter Sloterdijk immer wieder Bücher geschrieben, die als weit ausholende, die verschiedensten Fachdisziplinen miteinander verbindende Wanderungen durch die Geschichten der abendländischen Regionen und der Welt-Kulturen angelegt waren. In dieser neusten Folge seiner Gesprächsreihe Spätlese unterhält sich der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil mit dem Philosophen und Kulturanthropologen darüber, wie er solche immens materialreichen und panoramatisch konzipierten Werke entworfen, konstruiert und geschrieben hat. Die Frage nach den "Werkstätten" Sloterdijks ist dabei in zweifacher Hinsicht zu verstehen: als Frage nach den Details der Konzeption und der verschiedenen Arbeitsschritte wie als Frage danach, ob nicht auch die unterschiedlichen Kulturgeschichten selbst als "Werkstätten" zu verstehen seien, die dem leidenschaftlich an den großen Themen interessierten Analytiker und Porträtisten Sloterdijk bestimmte "Arbeitsaufgaben" gestellt haben. Wie muss eine "Vernunft" aussehen, die auf solche "Aufgaben" antwortet? Worauf muss sie vorbereitet sein? Antworten auf solche Fragen könnten Zugänge zur geheimen Geschichte des Sloterdijkschen Gesamtwerkes entwerfen.

Eintritt: EUR 10,-/8,-/5,-
Bild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter SloterdijkBild: Die Werkstätten des Peter Sloterdijk - Peter Sloterdijk
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Das Jahr
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg