Dienstag 16.12.03 20.00 Uhr

Persepolis - Die geheime Schrift

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung und Gespräch, Ausstellungseröffnung
Moderation: Denis Scheck
Die Transnationale in Stuttgart findet ihren Schlusspunkt in der Eröffnung der Ausstellung zu Marjane Satrapis Comic-Autobiographie Persepolis. In diesem ersten iranischen Comic überhaupt verknüpft Satrapi die eigene bewegte Kindheits- und Jugendgeschichte auf virtuose Weise mit der Geschichte ihres Landes. Die deutsche Fassung ist, bevor sie im Frühjahr 2004 im Schweizer Verlag Edition Moderne erscheint, in Stuttgart zum ersten Mal zu sehen. Satrapi, geboren 1969, wuchs in Teheran auf und wurde, unter dem Druck der politischen Verhältnisse, mit vierzehn Jahren von ihren Eltern nach Wien geschickt. Heute lebt Marjane Satrapi in Paris. Sie ist in Frankreich auch als Kinderbuchautorin und -illustratorin bekannt.Zum ersten Mal trifft Satrapi in Stuttgart auf ihren Landsmann Kader Abdolah, Jahrgang 1952, der bereits im Iran nach dem Physikstudium zwei Romane in seiner Muttersprache geschrieben hatte, ehe er 1988 mit seiner Familie aus politischen Gründen in die Niederlande floh. Rasch eignete sich Abdolah das Niederländische an und veröffentlichte seit 1993 vier Bücher. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Roman Die geheime Schrift: eine große Vater-Sohn-Geschichte über den vergangenen Iran, den gegenwärtigen und die komplizierte Situation des Exils.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE.

Eintritt: Euro 6,-/4,50
Bild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane Satrapi
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg