Dienstag 16.12.03 20.00 Uhr

Persepolis - Die geheime Schrift

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung und Gespräch, Ausstellungseröffnung
Moderation: Denis Scheck
Die Transnationale in Stuttgart findet ihren Schlusspunkt in der Eröffnung der Ausstellung zu Marjane Satrapis Comic-Autobiographie Persepolis. In diesem ersten iranischen Comic überhaupt verknüpft Satrapi die eigene bewegte Kindheits- und Jugendgeschichte auf virtuose Weise mit der Geschichte ihres Landes. Die deutsche Fassung ist, bevor sie im Frühjahr 2004 im Schweizer Verlag Edition Moderne erscheint, in Stuttgart zum ersten Mal zu sehen. Satrapi, geboren 1969, wuchs in Teheran auf und wurde, unter dem Druck der politischen Verhältnisse, mit vierzehn Jahren von ihren Eltern nach Wien geschickt. Heute lebt Marjane Satrapi in Paris. Sie ist in Frankreich auch als Kinderbuchautorin und -illustratorin bekannt.Zum ersten Mal trifft Satrapi in Stuttgart auf ihren Landsmann Kader Abdolah, Jahrgang 1952, der bereits im Iran nach dem Physikstudium zwei Romane in seiner Muttersprache geschrieben hatte, ehe er 1988 mit seiner Familie aus politischen Gründen in die Niederlande floh. Rasch eignete sich Abdolah das Niederländische an und veröffentlichte seit 1993 vier Bücher. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Roman Die geheime Schrift: eine große Vater-Sohn-Geschichte über den vergangenen Iran, den gegenwärtigen und die komplizierte Situation des Exils.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE.

Eintritt: Euro 6,-/4,50
Bild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane SatrapiBild: Persepolis - Die geheime Schrift - Marjane Satrapi
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug