Freitag 28.09.07 18.00 Uhr

Mein Freund Klaus

Veranstaltungsreihe: Deutscher Herbst
Buchpremiere
Gesprächspartner: Wolfgang Schorlau
"Redlich warst Du bemüht, das Dasein Gottes zu leugnen. Eines rat ich dir gut, fühle Dich selbst nicht als Gott." - Die Xenie, die der Klassenlehrer am Gymnasium Kirchheim unter Teck dem Einserabiturienten Klaus Croissant 1951 mit auf den Weg gab, offenbart bereits ein wesentliches Geistesmerkmal des unerbittlichen Justizkritikers, der sich hinter dem Titel Mein Freund Klaus verbirgt. Dialoge, Groß- und Kleinzitate, Reflexionen, Sachberichte, Erinnerungen des Autors bilden die hauptsächlichen Darstellungsebenen des Romans, der - aus der Perspektive des Freundes - die Lebensgeschichte des berüchtigten Anwalts von der Wiege bis zur Bahre nachzeichnet. Peter O. Chotjewitz schildert Kindheit und Jugend im dritten Reich, den Muff der Adenauerjahre, die Zeit der sich formierenden APO in Stuttgart, die rechtsstaatlich bedenkliche Auseinandersetzung der bundesdeutschen Justiz mit der Radikalopposition ("jeder Rechtsspruch ein Rechtsbruch"), das Engagement für die deutsche Zweistaatlichkeit in den achtziger Jahren und schließlich den Kampf gegen die Wiedervereinigung als die Kernpunkte von Croissants verschlungenem Lebensweg. So ist der Roman, der nun gemeinsam mit dem Kriminalautor Wolfgang Schorlau zum ersten Mal vorgestellt wird, nicht nur eine Biografie, sondern auch das Prisma einer Epoche.
In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart

Eintritt: EUR 12,-/8,-/6,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel