Dienstag 25.09.07 20.00 Uhr

Von Al Qaida zur Raf - Staaten und ihre Terroristen

Veranstaltungsreihe: Deutscher Herbst
Vortrag
Der "deutsche Herbst" 1977 jährt sich zum dreißigsten Mal. Mit Friedrich Kittlers Vortrag beginnt eine dreiteilige Reihe, die das Literaturhaus im Rahmen des Themenschwerpunkts des Stuttgarter Staatsschauspiels veranstaltet. Der Auftakt findet im Literaturhaus statt, die beiden folgenden Veranstaltungen im Schauspielhaus. "Dreißig Jahre nach dem blutigen deutschen Herbst, fünf Jahre nach dem Fall von New Yorks Zwillingstürmen wird es vielleicht möglich, den Terror ohne die üblichen moralischen Parteinahmen zu besprechen. Es bietet sich vielmehr eine geopolitische und/oder infrastrukturelle Fragestellung an: Wenn Al Qaida (gleichsam als sein dunkler Spiegel) dem ölbasierten US-Weltluftreich von heute entspricht, entsprachen dann die RAF und ihre erfolgreiche Rasterfahnung einer (durch Autobahnen, Parkhäuser usw.) modernisierten Bundesrepublik?" - fragt Friedrich Kittler. Kittler, der zu den bedeutendsten und originellsten deutschen Denkern der Gegenwart gehört, ist seit 1993 Professor für Ästhetik und Geschichte der Medien an der Humboldt-Universität zu Berlin. Medientheoretische Forschungen verfolgt er zudem als Mitglied des Hermann von Helmholtz Zentrums für Kulturtechnik. Für das Literaturhaus konzipierte er eine Vortragsreihe mit den Themen Liebe griechisch, Minne und Liebe romantisch und zuletzt einen Vortrag über Thomas Pynchons neuen Roman Against the day.
In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Mittwoch
08.01.20
17.00 Uhr
Italo Svevo im Literatur Schaufenster
Mittwoch
15.01.20
19.30 Uhr
Komm aus dem Staunen nicht heraus
Brigitte Fassbaender
Freitag
17.01.20
19.30 Uhr
Besuche am Abgrund - Reportagen über das Extreme
Alexandra Rojkov, Tilman Rau
Montag
20.01.20
19.30 Uhr
Flugblätter und Fake News - Über Einblattdrucke aus der Frühzeit des Buchdrucks
Saskia Limbach
Dienstag
21.01.20
19.30 Uhr
Homing – auf der Suche nach Zuhause | descoperind acasă
Ema Staicut, Lavinia Braniște, Andrea Wolfer, Andreas Fröhlich, Gabriel Amza, Philipp Meuser, Enver Hirsch, Jan Anderson, Julia Lauter, Juha Hansen
Mittwoch
22.01.20
19.30 Uhr
Gäule der Erinnerung
Michael Krüger, Matthias Bormuth
Dienstag
28.01.20
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte
Hanns-Josef Ortheil
Mittwoch
29.01.20
19.30 Uhr
Schutzzone
Nora Bossong
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Freitag
31.01.20
19.30 Uhr
Schecks Kanon
Julika Griem, Denis Scheck
Montag
03.02.20
11.00 Uhr
Reiselyrik
Nico Bleutge, Christian Schärf
Montag
10.02.20
11.00 Uhr
Der goldne Topf
Rainer Moritz, Iris Wolff
Donnerstag
20.02.20
11.00 Uhr
Der Richter und sein Henker und No und ich
Ulrike Draesner, John von Düffel