Donnerstag 20.09.07 20.00 Uhr

Fliehen

Lesung und Gespräch, In französischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
Moderation: Nicole Golombek
Der bekannte belgische Autor Jean-Philippe Toussaint präsentiert seinen neuen Roman Fliehen: Der namenlose Erzähler und Marie führen vor Augen, dass das Wesen der Liebe darin besteht, sich nicht beenden zu lassen. Er reist nach Shanghai, wo er einem Mitarbeiter von Marie eine große Summe Bargeld überbringen soll. Durch Zhang Xiangzhi lernt er die hübsche Chinesin Li Qi kennen, die ihm anbietet, mit ihr ein paar Tage in Peking zu verbringen. Bereits im Nachtzug nach Peking kommt es zu einer erotischen Begegnung. Doch die beiden werden unterbrochen durch das Klingeln seines Handys: Es ist Marie - ihr Vater ist auf Elba gestorben. Sie wird umgehend nach Elba aufbrechen, er soll folgen. Jean-Philippe Toussaint, geboren 1957, lebt abwechselnd in Brüssel und auf Korsika. Auf Deutsch wurden zuletzt die Romane Das Badezimmer, Der Photoapparat und Sich lieben veröffentlicht. Im Juni erschien überdies der Essay Zidanes Melancholie, den Toussaint im Literaturhaus auch vorstellen wird. Sein Ausgangspunkt ist Zinedine Zidanes berühmter Kopfstoß gegen den Italiener Marco Materazzi während des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft, das Toussaint von der Tribüne des Berliner Olympiastadions aus verfolgte.
In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe Toussaint
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug