Donnerstag 20.09.07 20.00 Uhr

Fliehen

Lesung und Gespräch, In französischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
Moderation: Nicole Golombek
Der bekannte belgische Autor Jean-Philippe Toussaint präsentiert seinen neuen Roman Fliehen: Der namenlose Erzähler und Marie führen vor Augen, dass das Wesen der Liebe darin besteht, sich nicht beenden zu lassen. Er reist nach Shanghai, wo er einem Mitarbeiter von Marie eine große Summe Bargeld überbringen soll. Durch Zhang Xiangzhi lernt er die hübsche Chinesin Li Qi kennen, die ihm anbietet, mit ihr ein paar Tage in Peking zu verbringen. Bereits im Nachtzug nach Peking kommt es zu einer erotischen Begegnung. Doch die beiden werden unterbrochen durch das Klingeln seines Handys: Es ist Marie - ihr Vater ist auf Elba gestorben. Sie wird umgehend nach Elba aufbrechen, er soll folgen. Jean-Philippe Toussaint, geboren 1957, lebt abwechselnd in Brüssel und auf Korsika. Auf Deutsch wurden zuletzt die Romane Das Badezimmer, Der Photoapparat und Sich lieben veröffentlicht. Im Juni erschien überdies der Essay Zidanes Melancholie, den Toussaint im Literaturhaus auch vorstellen wird. Sein Ausgangspunkt ist Zinedine Zidanes berühmter Kopfstoß gegen den Italiener Marco Materazzi während des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft, das Toussaint von der Tribüne des Berliner Olympiastadions aus verfolgte.
In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe Toussaint
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke