Donnerstag 20.09.07 20.00 Uhr

Fliehen

Lesung und Gespräch, In französischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
Moderation: Nicole Golombek
Der bekannte belgische Autor Jean-Philippe Toussaint präsentiert seinen neuen Roman Fliehen: Der namenlose Erzähler und Marie führen vor Augen, dass das Wesen der Liebe darin besteht, sich nicht beenden zu lassen. Er reist nach Shanghai, wo er einem Mitarbeiter von Marie eine große Summe Bargeld überbringen soll. Durch Zhang Xiangzhi lernt er die hübsche Chinesin Li Qi kennen, die ihm anbietet, mit ihr ein paar Tage in Peking zu verbringen. Bereits im Nachtzug nach Peking kommt es zu einer erotischen Begegnung. Doch die beiden werden unterbrochen durch das Klingeln seines Handys: Es ist Marie - ihr Vater ist auf Elba gestorben. Sie wird umgehend nach Elba aufbrechen, er soll folgen. Jean-Philippe Toussaint, geboren 1957, lebt abwechselnd in Brüssel und auf Korsika. Auf Deutsch wurden zuletzt die Romane Das Badezimmer, Der Photoapparat und Sich lieben veröffentlicht. Im Juni erschien überdies der Essay Zidanes Melancholie, den Toussaint im Literaturhaus auch vorstellen wird. Sein Ausgangspunkt ist Zinedine Zidanes berühmter Kopfstoß gegen den Italiener Marco Materazzi während des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft, das Toussaint von der Tribüne des Berliner Olympiastadions aus verfolgte.
In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe ToussaintBild: Fliehen - Jean-Philippe Toussaint
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp