Montag 23.07.07 20.00 Uhr

80 Jahre Weissenhof-Siedlung

Veranstaltungsreihe: Architektur
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Roland Ostertag, Manfred Ulmer
Vor genau 80 Jahren, am Samstag, den 23. Juli 1927, wurde die Weißenhof-Siedlung eröffnet. Die historische Bedeutung dieser Siedlung liegt darin, dass sich hier in Stuttgart zum ersten Mal an einem Ort das Neue Bauen als eine weltweite übergreifende Bewegung darstellte. Roland Ostertag bemüht sich seit Jahrzehnten um die Weißenhof-Siedlung und plädiert für die Gründung einer Stiftung und die offizielle Eintragung als Weltkulturerbe. Für Max Bächer gehört der Weißenhof zu seinen dauerhaften Lebenserinnerungen, über die er erzählen wird. Max Bächer, geboren 1925, aufgewachsen in der Marienstraße zwischen Wilhelmsbau und Silberburg, Notabitur, Soldat, schwer verwundet, ist von 1946 bis heute ein Student der Architektur geblieben. Er arbeitete bei Bodo Rasch und Paul Stohrer, machte sich 1956 selbständig und wurde 1963 Lehrer an der TH Darmstadt. Im offenen Haus von Prof. Hans Hildebrandt, der als Pionier der Moderne 1933 seinen Lehrstuhl an der TH Stuttgart verloren hatte, lernte er Richard Döcker, Alfred Roth, Walter Gropius, Adolf G. Schneck, Max Bill und viele der damaligen Avantgarde, die auch an der Weißenhof-Siedlung beteiligt waren, kennen.
In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Baden-Württemberg

Eintritt frei.
Bild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max BächerBild: 80 Jahre Weissenhof-Siedlung - Max Bächer
© Heiner Wittmann / Thomas Fütterer
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band