Mittwoch 11.07.07 20.00 Uhr

Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Heinz Dürr
Im Rahmen der vom "Wirtschaftsclub im Literaturhaus" konzipierten Veranstaltungsreihe Wie entstehen Werte? spricht dieses Mal Utz Claassen. Der Vortrag trägt den Titel von Claasens Anfang des Jahres erschienenem Buch: Mut zur Wahrheit- Wie wir Deutschland sanieren können. Utz Claassen übernahm nach Studium und Promotion in Oxford und Hannover zunächst eine Beratungstätigkeit bei McKinsey und dann leitende Funktionen bei Ford und Volkswagen. Er sanierte Seat in Spanien und die Göttinger Sartorius AG, ein Unternehmen der Wägetechnik und Biotechnologie. Seit Mai 2003 ist er Vorstandsvorsitzender der EnBW, des drittgrößten Stromkonzerns in Deutschland. Seit 2001 ist er zudem Honorarprofessor an der Universität Hannover. "Utz Claassen gehört zu den führenden Unternehmenschefs in unserem Land, der weiß, dass für langfristigen Erfolg die Verbindung von harter Ökonomie und sozialer Verantwortung unabdingbar ist. Er hat ein ehrliches Buch geschrieben, mutig im Ton, klar formuliert und inhaltlich fundiert. Man muss nicht jeden Standpunkt teilen, aber man sollte es gelesen haben" (Gerhard Schröder). Nach seinem Vortag diskutiert Claassen mit Heinz Dürr, Aufsichtsratsvorsitzender der Dürr AG.
In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus

Eintritt EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz Claassen
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel