Mittwoch 11.07.07 20.00 Uhr

Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Heinz Dürr
Im Rahmen der vom "Wirtschaftsclub im Literaturhaus" konzipierten Veranstaltungsreihe Wie entstehen Werte? spricht dieses Mal Utz Claassen. Der Vortrag trägt den Titel von Claasens Anfang des Jahres erschienenem Buch: Mut zur Wahrheit- Wie wir Deutschland sanieren können. Utz Claassen übernahm nach Studium und Promotion in Oxford und Hannover zunächst eine Beratungstätigkeit bei McKinsey und dann leitende Funktionen bei Ford und Volkswagen. Er sanierte Seat in Spanien und die Göttinger Sartorius AG, ein Unternehmen der Wägetechnik und Biotechnologie. Seit Mai 2003 ist er Vorstandsvorsitzender der EnBW, des drittgrößten Stromkonzerns in Deutschland. Seit 2001 ist er zudem Honorarprofessor an der Universität Hannover. "Utz Claassen gehört zu den führenden Unternehmenschefs in unserem Land, der weiß, dass für langfristigen Erfolg die Verbindung von harter Ökonomie und sozialer Verantwortung unabdingbar ist. Er hat ein ehrliches Buch geschrieben, mutig im Ton, klar formuliert und inhaltlich fundiert. Man muss nicht jeden Standpunkt teilen, aber man sollte es gelesen haben" (Gerhard Schröder). Nach seinem Vortag diskutiert Claassen mit Heinz Dürr, Aufsichtsratsvorsitzender der Dürr AG.
In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus

Eintritt EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz ClaassenBild: Mut zur Wahrheit - Wie wir Deutschland sanieren können - Utz Claassen
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel