Mittwoch 04.07.07 20.00 Uhr

The Singing

Lesung und Gespräch, In englischer Sprache, mit deutscher Übersetzung
Moderation: Joachim Kalka
C.K. (Charles Kenneth) Williams, einer der bedeutendsten amerikanischen Dichter der Gegenwart, spricht über sein Werk und liest ausgewählte Gedichte, die der Dichter Walter Thümler ins Deutsche übertragen hat. Ausgangspunkt des Abends ist der zuletzt erschienene Band The Singing (2003), für den C.K. Williams den National Book Award erhielt. Der vorangehende Lyrikband Repair wurde 2000 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet. Joachim Sartorius schreibt: "C.K. Williams stellt ethische Fragen an eine dunkle und derbe Welt, die gewöhnlich ist und nur in seltenen Momenten Schonung kennt. In diesem Austausch zwischen Dichter und Welt ist ein Geheimnis, das Williams in seinen langen gewundenen Sätzen zu umkreisen, zu umschlingen, letztlich zu ergründen sucht. Das Gedicht nähert sich dem Gebet, einem merkwürdigen, fürchtenden Gebet, das in all dem Verhängnis, in der Gewalt und Rohheit der Welt auf die Verteilung von Gnade hofft." Neben seiner Lyrik trat Williams auch als Übersetzer von Sophokles, Euripides, Francis Ponge und Adam Zagajewski hervor. C.K. Williams wurde 1936 in Newark, New Jersey, geboren. Er verbringt die Hälfte des Jahres auf dem Land in Frankreich und lebt in Princeton, wo er Kreatives Schreiben und Übersetzung lehrt.
Im Rahmen des Baden-Württemberg-Seminars der American Academy in Berlin und in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum Stuttgart

Eintritt EUR 7,-/5,-/3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso