Donnerstag 14.06.07 20.00 Uhr

J'accuse...!

Veranstaltungsreihe: J'accuse...!
Essay und Gespräch
Gesprächspartner: Hans Pleschinski
Moderation: Francoise Joly
In der Begegnung jeweils eines prominenten französischen Denkers und eines deutschen Gesprächspartners hinterfragt die Reihe J´accuse...! den Stellenwert des Intellektuellen im öffentlichen Leben und die Zweckmäßigkeit seines Engagements. Dritter Gast, nach Régis Débray und André Glucksmann, ist eine Grande Dame der Kultur und Politik Afrikas, die Soziologin und Schriftstellerin Aminata D. Traoré aus Mali. In ihrem J´accuse...!-Beitrag thematisiert sie die Herausforderungen für die französische und europäische Afrika-Politik aus afrikanischer Sicht. Aminata D. Traoré (geboren 1947) promovierte an der Universität Paris VII in Sozialpsychologie, unterrichte an der Université d´Abidjan und arbeitete im Rahmen des United Nations Development Programm zur Gleichstellung der Frauen und Fragen der Wasserversorgung. Von 1997 bis 2000 war sie Kultur- und Tourismus-Ministerin von Mali. Als Mitbegründerin des Forum Social Africain und Initiatorin des Forum pour l´autre Mali ist sie heute internationale Beraterin für soziale Aspekte der Globalisierung. Aminata D. Traoré ist Autorin mehrerer Plädoyers für Afrika, wie L´Etau (1999), Le viol de l´imaginaire (2002) und Lettre au président des Français à propos de la Côte d´Ivoire et de l´Afrique (2005). Ihr Gesprächspartner im Literaturhaus ist Hans Pleschinski, der zu den wichtigen deutschsprachigen Gegenwartsautoren zählt. Zuletzt erschienen sein Roman Leichtes Licht (2005) sowie dieses Jahr Verbot der Nüchternheit. Kleines Brevier für ein besseres Leben. Den Abend moderiert Françoise Joly (Universität Stuttgart).
In Zusammenarbeit mit dem Institut français de Stuttgart und dem IZKT / Universität Stuttgart
Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart und des Französischen Generalkonsuls in Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. Traoré
© Tilman Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel