Donnerstag 14.06.07 20.00 Uhr

J'accuse...!

Veranstaltungsreihe: J'accuse...!
Essay und Gespräch
Gesprächspartner: Hans Pleschinski
Moderation: Francoise Joly
In der Begegnung jeweils eines prominenten französischen Denkers und eines deutschen Gesprächspartners hinterfragt die Reihe J´accuse...! den Stellenwert des Intellektuellen im öffentlichen Leben und die Zweckmäßigkeit seines Engagements. Dritter Gast, nach Régis Débray und André Glucksmann, ist eine Grande Dame der Kultur und Politik Afrikas, die Soziologin und Schriftstellerin Aminata D. Traoré aus Mali. In ihrem J´accuse...!-Beitrag thematisiert sie die Herausforderungen für die französische und europäische Afrika-Politik aus afrikanischer Sicht. Aminata D. Traoré (geboren 1947) promovierte an der Universität Paris VII in Sozialpsychologie, unterrichte an der Université d´Abidjan und arbeitete im Rahmen des United Nations Development Programm zur Gleichstellung der Frauen und Fragen der Wasserversorgung. Von 1997 bis 2000 war sie Kultur- und Tourismus-Ministerin von Mali. Als Mitbegründerin des Forum Social Africain und Initiatorin des Forum pour l´autre Mali ist sie heute internationale Beraterin für soziale Aspekte der Globalisierung. Aminata D. Traoré ist Autorin mehrerer Plädoyers für Afrika, wie L´Etau (1999), Le viol de l´imaginaire (2002) und Lettre au président des Français à propos de la Côte d´Ivoire et de l´Afrique (2005). Ihr Gesprächspartner im Literaturhaus ist Hans Pleschinski, der zu den wichtigen deutschsprachigen Gegenwartsautoren zählt. Zuletzt erschienen sein Roman Leichtes Licht (2005) sowie dieses Jahr Verbot der Nüchternheit. Kleines Brevier für ein besseres Leben. Den Abend moderiert Françoise Joly (Universität Stuttgart).
In Zusammenarbeit mit dem Institut français de Stuttgart und dem IZKT / Universität Stuttgart
Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart und des Französischen Generalkonsuls in Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. Traoré
© Tilman Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel