Donnerstag 14.06.07 20.00 Uhr

J'accuse...!

Veranstaltungsreihe: J'accuse...!
Essay und Gespräch
Gesprächspartner: Hans Pleschinski
Moderation: Francoise Joly
In der Begegnung jeweils eines prominenten französischen Denkers und eines deutschen Gesprächspartners hinterfragt die Reihe J´accuse...! den Stellenwert des Intellektuellen im öffentlichen Leben und die Zweckmäßigkeit seines Engagements. Dritter Gast, nach Régis Débray und André Glucksmann, ist eine Grande Dame der Kultur und Politik Afrikas, die Soziologin und Schriftstellerin Aminata D. Traoré aus Mali. In ihrem J´accuse...!-Beitrag thematisiert sie die Herausforderungen für die französische und europäische Afrika-Politik aus afrikanischer Sicht. Aminata D. Traoré (geboren 1947) promovierte an der Universität Paris VII in Sozialpsychologie, unterrichte an der Université d´Abidjan und arbeitete im Rahmen des United Nations Development Programm zur Gleichstellung der Frauen und Fragen der Wasserversorgung. Von 1997 bis 2000 war sie Kultur- und Tourismus-Ministerin von Mali. Als Mitbegründerin des Forum Social Africain und Initiatorin des Forum pour l´autre Mali ist sie heute internationale Beraterin für soziale Aspekte der Globalisierung. Aminata D. Traoré ist Autorin mehrerer Plädoyers für Afrika, wie L´Etau (1999), Le viol de l´imaginaire (2002) und Lettre au président des Français à propos de la Côte d´Ivoire et de l´Afrique (2005). Ihr Gesprächspartner im Literaturhaus ist Hans Pleschinski, der zu den wichtigen deutschsprachigen Gegenwartsautoren zählt. Zuletzt erschienen sein Roman Leichtes Licht (2005) sowie dieses Jahr Verbot der Nüchternheit. Kleines Brevier für ein besseres Leben. Den Abend moderiert Françoise Joly (Universität Stuttgart).
In Zusammenarbeit mit dem Institut français de Stuttgart und dem IZKT / Universität Stuttgart
Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart und des Französischen Generalkonsuls in Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. TraoréBild: J'accuse...! - Aminata D. Traoré
© Tilman Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg