Dienstag 15.05.07 20.00 Uhr

Ein grüner Junge

Lesung und Gespräch
Moderation: Lerke von Saalfeld
Mit Ein grüner Junge hat die Übersetzerin Swetlana Geier (Jahrgang 1923) das Werk vollendet, alle fünf großen Romane Fjodor Dostojweskijs - die "Elefanten" - neu ins Deutsche zu übertragen. Dafür wurde sie nun im März mit dem Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Der zuletzt übersetzte Roman galt in der Literaturkritik immer als der schwächste Roman des Russen. Schon Turgenjew hatte ein Todesurteil über dieses "wirre" Werk gesprochen, ein Urteil, das sich lange gehalten hat. Swetlana Geier hat nicht nur den Titel ("Der Jüngling") verändert, sie hat diesen Roman aus dem Jahr 1875 für den Leser neu entdeckt. "Dieses Buch bringt den allerhöchsten Lesegenuss, wenn man die Schätze, die sorgfältig darin vergraben sind, wieder ans Tageslicht bringt" - so die Übersetzerin über diesen russischen Entwicklungsroman, der ganz im Gegensatz zu allen anderen Romanen Dostojewskijs nicht in Düsternis, sondern mit einem happy-end abgeschlossen wird. Wie im gesamten Werk ringt der Autor um die Fragen des Daseins und der Existenz; es geht um die Suche nach dem Vater, um damals höchst schockierende uneheliche Kinder, um eine zerstörte Familie, um Selbstmorde und um zwei geheimnisvolle Dokumente. Zum Schluss löst sich alles wundersam auf. "Ich mußte auf Zehenspitzen und mit dem Mikroskop arbeiten", gesteht die Übersetzerin, um alle Tücken und Schwierigkeiten des Romans zu bewältigen, der für sie ein "unglaubliches Kunstwerk" ist.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel