Mittwoch 18.04.07 20.00 Uhr

Preis der Literaturhäuser 2007

Veranstaltungsreihe: Preis der Literaturhäuser
Preisverleihung und Lesung, Gespräch
Laudatio: Thomas Steinfeld
Den »Preis der Literaturhäuser« 2007 erhält Sibylle Lewitscharoff, die als freie Schriftstellerin und gebürtige Stuttgarterin in Berlin lebt. In der Jurybegründung heißt es: »Sibylle Lewitscharoff ist eine große Autorin, scharfsinnig, kunstvoll, berauschend. Mit "36 Gerechte" (1994), "Pong" (1998), "Der höfliche Harald" (1999), "Montgomery" (2003) und "Consummatus" (2006) hat sie fünf Bücher geschrieben, die, so verschieden sie sind, ein unverwechselbares, eigenwilliges Gesamtwerk bilden. Ihre Auftritte, gleich ob Lesung, Vortrag, Essay oder Gespräch, schlagen das Publikum durch eine pointierte Liebe zum Detail und einen Hauch Anarchie in den Bann.« Dem Publikum des Stuttgarter Literaturhauses ist Sibylle Lewitscharoff wohlbekannt: In der Reihe zum Hoppenlau-Friedhof sprach sie über Christian Friedrich Daniel Schubart, in der Essayreihe »Betrifft:» über "Das Heil der Schwaben". Zu sehen war ihre Gemeinschaftsausstellung mit Friedrich Meckseper "Buch, Schnitt, Schädel, Spiel", zu hören ihr Hörspiel "81". Im Literaturhaus fanden überdies die Buchpremieren ihrer beiden letzten Romane statt. Für ihren jetzigen Abend in Stuttgart hat sich die Preisträgerin gewünscht, mit Thomas Steinfeld über dessen gerade erschienenes Buch "Der Arzt von San Michele. Axel Munthe und die Kunst, dem Leben einen Sinn zu geben" zu reden. Thomas Steinfeld, Feuilleton-Leiter der Süddeutschen Zeitung, wird zuvor auch die Laudatio auf Sibylle Lewitscharoff halten.Mit anschließendem Empfang

Eintritt: Euro 7,-/5,-/Mitglieder frei
Bild: Preis der Literaturhäuser 2007 - Thomas SteinfeldBild: Preis der Literaturhäuser 2007 - Thomas SteinfeldBild: Preis der Literaturhäuser 2007 - Thomas Steinfeld
© Tilman Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band