Donnerstag 19.04.07 20.00 Uhr

Das angekreidete Jahr

Lesung und Gespräch
Moderation: Walter Filz
Volker Demuth, bekannt durch seine Lyrik und seine Essays, gibt mit Das angekreidete Jahr sein Erzähldebüt: Deutschland am Ende der sechziger Jahre. Eine süddeutsche Kleinstadt, erbaut auf der Endmoräne eines Eiszeitgletschers. Hier spielt sich, umgeben von Heimatresten und Nazivergangenheit, Opportunismus und Wirtschaftswunder die Kindheit des Erzählers ab. Was sich nun in einer Abfolge von dreizehn ineinander verwobenen Geschichten entspinnt, ist ein vielfarbiges und detailreiches Zeittableau, worin hinter neuer Bürgerlichkeit und Arbeiteraufstieg Menschen mit einem eingetrichterten Leben sichtbar werden, deren beklommene Lust und hingehaltene Hoffnung nur selten von einer Sehnsucht gestreift werden. Meist sind es Außenseiter, schräge Vögel und verschrobene Figuren, denen das Interesse des Kindes sich zuneigt. Sie bevölkern eine bizarre Welt, die von dem kindlichen Scharfblick wie ein genauer Kollektor wahrgenommen und gespeichert wird. Nach jahrelanger Lehrtätigkeit als Professor für Medientheorie lebt Volker Demuth heute als freier Autor abwechselnd in Berlin und Zwiefaltendorf, am Rand der Schwäbischen Alb. Den Abend moderiert der Leiter der Redaktion Literatur und Feature bei SWR2 Walter Filz.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso