Montag 19.03.07 20.00 Uhr

Lustrationen - Brinnen

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Thill
Oswald Egger und Anja Utler lesen aus neuen Gedichtbänden. Oswald Egger wurde 2006 mit dem Christian-Wagner-Preis und dieses Jahr mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet. In seinem Band Lustrationen. Vom poetischen Tun (Suhrkamp 2007) gibt er Einblicke in das "Gedicht als Lebensform". Entlang eines Atlasses von Denk- und Wortbewegungen erkundet er das Wesen des Poetischen: im "ununterredenden" Gespräch mit Autoren wie Hamann, Leibniz, Kepler, Riemann, Peirce, Vergil, Cusanus, Hölderlin, Celan, unter Rückgriff auf so disparate Wissensgebiete wie altrömische Religionsgeschichte, indogermanische Mythologie, Denkformen der Mathematik, Phänomenologie und Wissenschaftsgeschichte. Im April erscheint zudem, ebenfalls im Suhrkamp-Verlag, nihilum album. Lieder und Gedichte. Von Anja Utler ist letztes Jahr der Gedichtband brinnen (Edition Korrespondenzen) sowie das gleichnamige Lyrikhörbuch in der Edition merz&solitude erschienen. Die Gedichte ersprechen eine Gegenwart, in der Erleben nicht auf eine Linie zurecht geschnitten wird. In Tasten, Hören, Sehen, in die widerstrebenden Bewegungen von Flucht und Beschwörung fächert sich das Geschehen auf - und mit ihm die Sprache. In ihrem Hörbuch folgt die Autorin den Gedichtsplittern, bricht ab und wird selbst unterbrochen, nimmt Fäden auf und sucht Gesagtes im eigenen Sprechen zu verdecken. Sowohl Oswald Egger (1996) als auch Anja Utler (2005/2006) waren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude. Den Abend moderiert der Lyriker Hans Thill, seinerseits Träger des Peter-Huchel-Preises (2004).
In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude

Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald Egger
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke