Montag 19.03.07 20.00 Uhr

Lustrationen - Brinnen

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Thill
Oswald Egger und Anja Utler lesen aus neuen Gedichtbänden. Oswald Egger wurde 2006 mit dem Christian-Wagner-Preis und dieses Jahr mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet. In seinem Band Lustrationen. Vom poetischen Tun (Suhrkamp 2007) gibt er Einblicke in das "Gedicht als Lebensform". Entlang eines Atlasses von Denk- und Wortbewegungen erkundet er das Wesen des Poetischen: im "ununterredenden" Gespräch mit Autoren wie Hamann, Leibniz, Kepler, Riemann, Peirce, Vergil, Cusanus, Hölderlin, Celan, unter Rückgriff auf so disparate Wissensgebiete wie altrömische Religionsgeschichte, indogermanische Mythologie, Denkformen der Mathematik, Phänomenologie und Wissenschaftsgeschichte. Im April erscheint zudem, ebenfalls im Suhrkamp-Verlag, nihilum album. Lieder und Gedichte. Von Anja Utler ist letztes Jahr der Gedichtband brinnen (Edition Korrespondenzen) sowie das gleichnamige Lyrikhörbuch in der Edition merz&solitude erschienen. Die Gedichte ersprechen eine Gegenwart, in der Erleben nicht auf eine Linie zurecht geschnitten wird. In Tasten, Hören, Sehen, in die widerstrebenden Bewegungen von Flucht und Beschwörung fächert sich das Geschehen auf - und mit ihm die Sprache. In ihrem Hörbuch folgt die Autorin den Gedichtsplittern, bricht ab und wird selbst unterbrochen, nimmt Fäden auf und sucht Gesagtes im eigenen Sprechen zu verdecken. Sowohl Oswald Egger (1996) als auch Anja Utler (2005/2006) waren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude. Den Abend moderiert der Lyriker Hans Thill, seinerseits Träger des Peter-Huchel-Preises (2004).
In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude

Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald Egger
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel