Montag 19.03.07 20.00 Uhr

Lustrationen - Brinnen

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Thill
Oswald Egger und Anja Utler lesen aus neuen Gedichtbänden. Oswald Egger wurde 2006 mit dem Christian-Wagner-Preis und dieses Jahr mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet. In seinem Band Lustrationen. Vom poetischen Tun (Suhrkamp 2007) gibt er Einblicke in das "Gedicht als Lebensform". Entlang eines Atlasses von Denk- und Wortbewegungen erkundet er das Wesen des Poetischen: im "ununterredenden" Gespräch mit Autoren wie Hamann, Leibniz, Kepler, Riemann, Peirce, Vergil, Cusanus, Hölderlin, Celan, unter Rückgriff auf so disparate Wissensgebiete wie altrömische Religionsgeschichte, indogermanische Mythologie, Denkformen der Mathematik, Phänomenologie und Wissenschaftsgeschichte. Im April erscheint zudem, ebenfalls im Suhrkamp-Verlag, nihilum album. Lieder und Gedichte. Von Anja Utler ist letztes Jahr der Gedichtband brinnen (Edition Korrespondenzen) sowie das gleichnamige Lyrikhörbuch in der Edition merz&solitude erschienen. Die Gedichte ersprechen eine Gegenwart, in der Erleben nicht auf eine Linie zurecht geschnitten wird. In Tasten, Hören, Sehen, in die widerstrebenden Bewegungen von Flucht und Beschwörung fächert sich das Geschehen auf - und mit ihm die Sprache. In ihrem Hörbuch folgt die Autorin den Gedichtsplittern, bricht ab und wird selbst unterbrochen, nimmt Fäden auf und sucht Gesagtes im eigenen Sprechen zu verdecken. Sowohl Oswald Egger (1996) als auch Anja Utler (2005/2006) waren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude. Den Abend moderiert der Lyriker Hans Thill, seinerseits Träger des Peter-Huchel-Preises (2004).
In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude

Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald Egger
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug