Montag 19.03.07 20.00 Uhr

Lustrationen - Brinnen

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Thill
Oswald Egger und Anja Utler lesen aus neuen Gedichtbänden. Oswald Egger wurde 2006 mit dem Christian-Wagner-Preis und dieses Jahr mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet. In seinem Band Lustrationen. Vom poetischen Tun (Suhrkamp 2007) gibt er Einblicke in das "Gedicht als Lebensform". Entlang eines Atlasses von Denk- und Wortbewegungen erkundet er das Wesen des Poetischen: im "ununterredenden" Gespräch mit Autoren wie Hamann, Leibniz, Kepler, Riemann, Peirce, Vergil, Cusanus, Hölderlin, Celan, unter Rückgriff auf so disparate Wissensgebiete wie altrömische Religionsgeschichte, indogermanische Mythologie, Denkformen der Mathematik, Phänomenologie und Wissenschaftsgeschichte. Im April erscheint zudem, ebenfalls im Suhrkamp-Verlag, nihilum album. Lieder und Gedichte. Von Anja Utler ist letztes Jahr der Gedichtband brinnen (Edition Korrespondenzen) sowie das gleichnamige Lyrikhörbuch in der Edition merz&solitude erschienen. Die Gedichte ersprechen eine Gegenwart, in der Erleben nicht auf eine Linie zurecht geschnitten wird. In Tasten, Hören, Sehen, in die widerstrebenden Bewegungen von Flucht und Beschwörung fächert sich das Geschehen auf - und mit ihm die Sprache. In ihrem Hörbuch folgt die Autorin den Gedichtsplittern, bricht ab und wird selbst unterbrochen, nimmt Fäden auf und sucht Gesagtes im eigenen Sprechen zu verdecken. Sowohl Oswald Egger (1996) als auch Anja Utler (2005/2006) waren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude. Den Abend moderiert der Lyriker Hans Thill, seinerseits Träger des Peter-Huchel-Preises (2004).
In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude

Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald EggerBild: Lustrationen - Brinnen - Oswald Egger
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band