Montag 11.12.06 20.00 Uhr

Instaibile texte. Zu zweit

Lesung und Gespräch
Gesprächspartner: Tilman Krause
Zsuzsanna Gahse, die diesjährige Trägerin des Adelbert-von-Chamisso-Preises, spricht mit dem Literaturredakteur der Welt Tilman Krause und stellt ihren jüngsten Band Instabile Texte. Zu zweit, vor: Ob die Texte von der (heimlichen) Hauptperson Pierre oder der (vielleicht unheimlichen) Hochtal-Berta erzählen - immer haben sie die Eigenart, dass sie innerhalb der einzelnen Erzählungen das Tempo wechseln, beschleunigen oder verlangsamen können. Und dass, was zunächst leicht und witzig wirkt, beim Wiederlesen seine Tücken zeigt: Geschichten über das Licht am Zugersee, die Greisin Europa, das gurrende Französisch in Lausanne oder über jene Personen, deren Köpfe aus Glühbirnen bestehen. Wie bei einem Teleskop verschieben sich die einzelnen Textteile ständig zueinander hin, voneinander weg, einzelne Passagen antworten anderen oder widersprechen ihnen, ein Bild springt zum anderen, so dass die Bilder immer wieder neue Sichten auf Kleineuropa und seine Bewohner freigeben. Zsuzsanna Gahse ist 1946 in Budapest geboren. 1956 Flucht aus Ungarn mit den Eltern, Gymnasialzeit in Wien und Kassel. Nach mehr als einem Vierteljahrhundert in Stuttgart lebt sie jetzt in Müllheim/Thurgau.

Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso