Mittwoch 08.11.06 19.30 Uhr

Am Rand der Welt

Lesung
Raymond Kennedy stellt seine Novelle Am Rand der Welt vor. Eine abgelegene Hütte in den verschneiten Wäldern Nordamerikas. Der alte Jack hat sich hierher zurückgezogen, mit seinem Hund. Ein Ofen, eine Pfeife, ein abgegriffenes Magazin mit seiner Lieblingsgeschichte - das ist das Inventar von Jacks Existenz. Bis er eines Nachts einen nackten, blutig geprügelten Mann vor seiner Tür findet. Dick erweist sich als wenig angenehmer Zeitgenosse: ein Großmaul, befehlsgewohnt - und faszinierend. Ein karges Gespräch entwickelt sich, ein Machtspiel, eine Probe auf die Existenz. Es geht um Frauen, um Freunde, um einen möglichen Job für Jack, um das Scheitern. Dick will zurück in die Stadt, widerstrebend willigt der Alte ein, ihm den Weg zu zeigen. Sie brechen auf - es wird ein Marsch ins Ungewisse, in die Erschöpfung. Fast scheint es, als sei Jack seinem Todesengel begegnet.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum
Eintritt frei
Außer Haus! Deutsch-Amerikanisches Zentrum, Charlottenplatz 17
Bild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond KennedyBild: Am Rand der Welt - Raymond Kennedy
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso