Freitag 29.09.06 20.00 Uhr

Akshar

Veranstaltungsreihe: Stadtschreiber
Lesung und Gespräch
Unter dem Namen AKSHAR, das im Sanskrit den Buchstaben oder das Alphabet bezeichnet, haben das Netzwerk der Literaturhäuser und das Goethe-Institut ein Stadtschreibeprojekt initiiert, für das sieben deutsche und sieben indische Autorinnen und Autoren rund vier Wochen lang ihre Heimatländer tauschen und in literarischen Tagebuchnotizen ihre Erfahrungen deutschen und indischen Lesern vermitteln (www.goethe.de/akshar). Für das Literaturhaus Stuttgart fuhr Sandra Hoffmann vom 24. Juli bis 22. August in Stuttgarts Partnerstadt Mumbai. Im Gegenzug ist der Mumbaier Autor Mahesh Dattani im September hier zu Gast. Dattanis Werk - Bühnenstücke, Filme, Drehbücher - konzentriert sich auf das an den Rand gedrängte Individuum und seinen Kampf, die Mitte neu zu bestimmen. Von seinem ersten Bühnenstück Dance Like a Man (1989), das ihm schlagartig Erfolg bescherte, bis zu seinem letzten Film Mango Souffle (2002), stellen Dattanis Protagonisten die herrschenden Werte in Frage, die sozialen Status und die Rollen der Geschlechter festlegen. Am Abend präsentiert Dattani ausgewählte Passagen. Außerdem reden er und Sandra Hoffmann über ihre Erfahrungen als Stadtschreiber und lesen aus ihren Tagebüchern.

AKSHAR ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Netzwerk der Literaturhäuser, den Goethe-Instituten in Indien, dem National Book Trust in Delhi sowie der staatlichen Literatur-Akademie Sahitya. Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von ARTE als Medienpartner unterstützt.
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh DattaniBild: Akshar - Mahesh Dattani
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug