Freitag 22.09.06 20.00 Uhr

Hau

Veranstaltungsreihe: Vor dem Gesetz
Lesung und Gespräch
Moderation: Rainer Wochele
Korsika, Mai 1901: Ein junger Mann im Leinenanzug schlendert lässig über den weiten Strand. Zwei junge Frauen, Schwestern, folgen ihm mit den Blicken. Die eine, Lina Molitor, wird mit ihm fliehen, ihn heiraten, nach Amerika gehen. Karlsruhe, sechs Jahre später: Der Rechtsanwalt Karl Hau steht vor Gericht. Er soll seine Schwiegermutter aus Geldgier ermordet haben. Lina nimmt sich das Leben. Bernd Schroeder hat die Geschichte eines rätselhaften Kriminalfalles geschrieben, eines der großen Sensationsprozesse im letzten Jahrzehnt des Deutschen Kaiserreichs. Auf die Menschen in der badischen Provinzstadt wirkt Hau verstörend: selbstsicher, arrogant, hochintelligent, ein Hochstapler, Frauenheld und Verschwender, und zugleich ein ungeheuer liebevoller Familienvater für Lina und die kleine Tochter. Obwohl er die Tat immer bestreitet, wird er auf Grund von Indizien zum Tode verurteilt, dann zu lebenslanger Haft begnadigt. 1924 kommt er frei und verfasst zwei heiß umstrittene Bestseller über seinen Fall. Bernd Schroeder lebt in Köln. Er ist Autor und Regisseur zahlreicher Hör- und Fernsehspiele und wurde 1992 mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Juristentages und der Rechtsanwälte Böck & Partner
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso