Montag 18.09.06 20.00 Uhr

Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle

Veranstaltungsreihe: Vor dem Gesetz
Podiumsdiskussion
Parallel zum 66. Deutschen Juristentag in Stuttgart veranstaltet das Literaturhaus die dreiteilige Reihe »Vor dem Gesetz«. Thema des ersten Abends sind die aktuellen Buchverbotsfälle Esra von Maxim Biller und Meere von Alban Nikolai Herbst. Der Fall Esra hatte im Juli zusätzliche Brisanz dadurch erhalten, dass die zwei Frauen, die sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt sahen und durch alle Instanzen bis zum Bundesgerichtshof Recht bekamen, nun auch auf Geldentschädigung klagten. Die Schadensersatzklage mobilisierte hundert Autoren und Autorinnen - von Elfriede Jelinek bis Daniel Kehlmann. In ihrem Aufruf hieß es u.a.: »Es wäre der Ruin der Literatur, es wäre der Bankrott der Kunstfreiheit, wenn künftig jeder, der sich in einem Werk der Fiktion wiederzuerkennen glaubte, auf Schadenersatz klagte. Statt Lektoren wären Anwälte die ersten Gegenleser, statt um Qualität ginge es nur noch um Unangreifbarkeit.« Am Abend diskutieren der Kiepenheuer & Witsch-Verleger Helge Malchow, bei dem Esra erscheinen sollte, der Literaturredakteur und Druckfrisch-Macher Denis Scheck, der als Herausgeber der marebibliothek den Roman Meere betreute, Michael Stolleis, Professor für Öffentliches Recht und Rechtsgeschichte in Frankfurt/M., Autor zahlreicher Bücher sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, und Bernhard von Becker, Justiziar und Lektor im Verlag C.H. Beck, von dem dieses Jahr das Buch Fiktion und Wirklichkeit im Roman. Der Schlüsselprozess um das Buch »Esra« erschien. In diesem Buch revidiert Becker seine ursprüngliche - den Klägerinnen Recht gebende - Position zu Gunsten der Kunstfreiheit.

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Juristentages und der Rechtsanwälte Böck & Partner
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis Scheck
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel