Montag 18.09.06 20.00 Uhr

Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle

Veranstaltungsreihe: Vor dem Gesetz
Podiumsdiskussion
Parallel zum 66. Deutschen Juristentag in Stuttgart veranstaltet das Literaturhaus die dreiteilige Reihe »Vor dem Gesetz«. Thema des ersten Abends sind die aktuellen Buchverbotsfälle Esra von Maxim Biller und Meere von Alban Nikolai Herbst. Der Fall Esra hatte im Juli zusätzliche Brisanz dadurch erhalten, dass die zwei Frauen, die sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt sahen und durch alle Instanzen bis zum Bundesgerichtshof Recht bekamen, nun auch auf Geldentschädigung klagten. Die Schadensersatzklage mobilisierte hundert Autoren und Autorinnen - von Elfriede Jelinek bis Daniel Kehlmann. In ihrem Aufruf hieß es u.a.: »Es wäre der Ruin der Literatur, es wäre der Bankrott der Kunstfreiheit, wenn künftig jeder, der sich in einem Werk der Fiktion wiederzuerkennen glaubte, auf Schadenersatz klagte. Statt Lektoren wären Anwälte die ersten Gegenleser, statt um Qualität ginge es nur noch um Unangreifbarkeit.« Am Abend diskutieren der Kiepenheuer & Witsch-Verleger Helge Malchow, bei dem Esra erscheinen sollte, der Literaturredakteur und Druckfrisch-Macher Denis Scheck, der als Herausgeber der marebibliothek den Roman Meere betreute, Michael Stolleis, Professor für Öffentliches Recht und Rechtsgeschichte in Frankfurt/M., Autor zahlreicher Bücher sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, und Bernhard von Becker, Justiziar und Lektor im Verlag C.H. Beck, von dem dieses Jahr das Buch Fiktion und Wirklichkeit im Roman. Der Schlüsselprozess um das Buch »Esra« erschien. In diesem Buch revidiert Becker seine ursprüngliche - den Klägerinnen Recht gebende - Position zu Gunsten der Kunstfreiheit.

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Juristentages und der Rechtsanwälte Böck & Partner
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis Scheck
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug