Montag 18.09.06 20.00 Uhr

Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle

Veranstaltungsreihe: Vor dem Gesetz
Podiumsdiskussion
Parallel zum 66. Deutschen Juristentag in Stuttgart veranstaltet das Literaturhaus die dreiteilige Reihe »Vor dem Gesetz«. Thema des ersten Abends sind die aktuellen Buchverbotsfälle Esra von Maxim Biller und Meere von Alban Nikolai Herbst. Der Fall Esra hatte im Juli zusätzliche Brisanz dadurch erhalten, dass die zwei Frauen, die sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt sahen und durch alle Instanzen bis zum Bundesgerichtshof Recht bekamen, nun auch auf Geldentschädigung klagten. Die Schadensersatzklage mobilisierte hundert Autoren und Autorinnen - von Elfriede Jelinek bis Daniel Kehlmann. In ihrem Aufruf hieß es u.a.: »Es wäre der Ruin der Literatur, es wäre der Bankrott der Kunstfreiheit, wenn künftig jeder, der sich in einem Werk der Fiktion wiederzuerkennen glaubte, auf Schadenersatz klagte. Statt Lektoren wären Anwälte die ersten Gegenleser, statt um Qualität ginge es nur noch um Unangreifbarkeit.« Am Abend diskutieren der Kiepenheuer & Witsch-Verleger Helge Malchow, bei dem Esra erscheinen sollte, der Literaturredakteur und Druckfrisch-Macher Denis Scheck, der als Herausgeber der marebibliothek den Roman Meere betreute, Michael Stolleis, Professor für Öffentliches Recht und Rechtsgeschichte in Frankfurt/M., Autor zahlreicher Bücher sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, und Bernhard von Becker, Justiziar und Lektor im Verlag C.H. Beck, von dem dieses Jahr das Buch Fiktion und Wirklichkeit im Roman. Der Schlüsselprozess um das Buch »Esra« erschien. In diesem Buch revidiert Becker seine ursprüngliche - den Klägerinnen Recht gebende - Position zu Gunsten der Kunstfreiheit.

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Juristentages und der Rechtsanwälte Böck & Partner
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis ScheckBild: Richter und Dichter - die aktuellen Buchverbotsfälle - Denis Scheck
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band