Montag 03.07.06 20.00 Uhr

Donald Duck und das Meer

Ausstellungseröffnung, Gespräch
Gesprächspartner: Andreas Platthaus, Denis Scheck
Ob im U-Boot, auf der Yacht oder in der Jolle, wann immer der Zeichner Carl Barks seine Enten in ihr natürliches Element schickte, ließ er sich etwas Besonderes einfallen. Deshalb spielen viele der berühmtesten Duck-Comics auf dem Meer - ob Donald und Tick, Trick und Track ein Kaiserreich in Amerika verhindern müssen, in dem jeder Atemzug besteuert werden soll, oder ob Dagobert Duck in Atlantis das kostbarste Zehn-Kreuzer-Stück der Welt sucht. Ausgangspunkt der Ausstellung im Literaturhaus ist das neu erschienene Buch <i<Die tollkühnen Abenteuer der Ducks auf hoher See</i>: 25 Duck-Geschichten, kommentiert vom Autor des maritimen Ausnahmeromans Der Schwarm Frank Schätzing, der auch Tabuthemen wie die latente Homosexualität von Gustav Gans oder den seelischen Bankrott Dagobert Ducks nicht ausklammert. Am Abend spricht Denis Scheck, Macher der TV-Sendung »Druckfrisch«, Literaturredakteur am Deutschlandfunk und Herausgeber der marebibliothek, mit dem FAZ-Redakteur, Comic-Experten und Autor Andreas Platthaus  über die Ducks, das Meer, Carl Barks sowie die geniale Übersetzerin Erika Fuchs. In einem ausführlichen Interview mit Denis Scheck, von dem am Abend Ausschnitte zu hören sein werden, erklärt Erika Fuchs, warum es keinen Tod und keinen Sex in Entenhausen gibt und was Donald Duck mit Adolf Hitler zu tun hat.

In Zusammenarbeit mit dem marebuchverlag
Eintritt Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Donald Duck und das Meer - Andreas PlatthausBild: Donald Duck und das Meer - Andreas Platthaus
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel