Freitag 02.06.06 20.00 Uhr

Aufbau und Zerstörung, die ewige Wiederkehr

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Karlheinz Essl, Gabriele Hoffmann
Dass Unternehmer Kunst sammeln ist nichts Neues. Interessanter ist jedoch, mit welcher Intensität und Kennerschaft sie es tun und welcher Kunst sie sich besonders zuwenden. Professor Karlheinz Essl, der in Österreich einer großen Baumarktkette vorsteht, hat mit seiner Frau Agnes mit großer Kennerschaft eine Sammlung von 5500 Werken zeitgenössischer Kunst zusammengetragen. Im eigens dafür erbauten Museum sind jährlich international beachtete Ausstellungen zu sehen. Besondere Zuwendung und Vorliebe gilt dem Aktionskünstler Herrmann Nitsch, dem er 2003 eine große Retrospektive widmete. Herrmann Nitschs Arbeiten sprengen den Rahmen des im Kunstbetrieb üblichen. Sie reichen von Aktionen und Theater bis hin zu Malerei und Musik und rufen generell heftige Reaktionen wach. Nitsch setzt sich über Tabus hinweg und provoziert mit seinen alle Sinne involvierenden Orgien, Mysterien, Theater einen radikalen Blick auf die Pracht und Farbigkeit des Todes wie des Lebens, die Gesamtheit der Existenz. Aufbau und Zerstörung neutralisieren sich in Nitschs Welt zugunsten des Lebens und des Seins. Was, so werden wir uns an diesem Abend fragen, schafft diese Nähe zwischen Nitsch und dem Baumarktmanager Essl.

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Aufbau und Zerstörung, die ewige Wiederkehr - Karlheinz EsslBild: Aufbau und Zerstörung, die ewige Wiederkehr - Karlheinz EsslBild: Aufbau und Zerstörung, die ewige Wiederkehr - Karlheinz EsslBild: Aufbau und Zerstörung, die ewige Wiederkehr - Karlheinz Essl
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band