Mittwoch 03.05.06 20.00 Uhr

Sigmund Freud zum 150. Geburtstag

Lesung und Gespräch
Gesprächspartner: Urs Widmer, Ingo Focke, Jürgen Heinz
Moderation: Leila Beka-Focke
Zu Ehren des 150. Geburtstags von Sigmund Freud diskutiert der Schweizer Autor Urs Widmer, von dem zuletzt das Buch Ein Leben als Zwerg (2006) sowie die Romane Das Buch des Vaters (2004) und Der Geliebte der Mutter (2000) erschienen, mit den Psychoanalytikern Jürgen Heinz und Ingo Focke. Widmers Werke entführen uns in eine Welt voller Menschen und Beziehungen mit inneren Konflikten, großen und kleinen Leidenschaften, Schmerzen, skurrilen Bewältigungsversuchen und Motiven. Er beschreibt die Welt seiner Figuren wertfrei, respektvoll und ohne Vorurteil, keine menschliche Regung scheint ihm fremd. Diese Haltung, zugleich distanziert und bezogen, humorvoll und liebenswürdig, kennzeichnet die Welt der Psychoanalyse und die Begegnung von Analytiker und Analysand. Hat Freuds Werk seine Arbeit beeinflusst? Urs Widmer liest unter anderem die Erzählung Shit im Kopf aus seinem Band Vor uns die Sintflut (1998).

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Akademie für Tiefenpsycholgie und Psychoanalyse
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs WidmerBild: Sigmund Freud zum 150. Geburtstag - Urs Widmer
© Caroline Bandulet / Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp