Donnerstag 06.04.06 19.00 Uhr

Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag

Film und Diskussion
Gesprächspartner: Werner Spies, Goggo Gensch, Hasko Weber
Am 13. April 2006 wäre der irische Schriftsteller und Dramatiker Samuel Beckett 100 Jahre alt geworden. Dieses Jubiläum feiern das literaturhaeuser.net und ARTE am 6. April mit einem Beckett-Abend in den Literaturhäusern Berlin, Hamburg, Frankfurt, Salzburg, München, Köln, Stuttgart und Leipzig. In Stuttgart sprechen der bedeutende Kunsthistoriker und Beckett-Freund Werner Spies (Paris), der Intendant des Stuttgarter Schauspiels und Beckett-Regisseur Hasko Weber sowie der Filmemacher Goggo Gensch über Beckett. Teil der Veranstaltungen in allen Literaturhäusern ist die Vorabpremiere von Goggo Genschs Dokumentation BECKETT - LIPPEN SCHWEIGEN aus dem Themenabend SAMUEL BECKETT - MEISTER DES SCHWEIGENS, der am 7. April, 22.20 Uhr auf ARTE sowie am 13. April, 22.35 Uhr und 14. April, 22.40 Uhr, im SÜDWEST Fernsehen zu sehen ist. Freunde und Arbeitskollegen wie Werner Spies, die Regisseure Sir Peter Hall, Michael Colgan und Walter Asmus erzählen in der Dokumentation von ihren Begegnungen mit Beckett. Außerdem kommt sein autorisierter Biograf James Knowlson zu Wort. Die Schauspieler Horst Bollmann und Klaus Herm erinnern sich an die Arbeit mit dem Regisseur Beckett am Berliner Schillertheater. Und der frühere Fernsehspielchef Reinhart Müller-Freienfels berichtet über seine Erlebnisse mit Samuel Beckett als Fernsehregisseur.

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net
In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Staatstheater Stuttgart
ARTE - der Medienpartner des Literaturhäuser-Netzwerks
Eintritt (Gespräch): Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag - Samuel BeckettBild: Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag - Samuel Beckett
© Sandy Stoll
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel