Donnerstag 06.04.06 19.00 Uhr

Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag

Film und Diskussion
Gesprächspartner: Werner Spies, Goggo Gensch, Hasko Weber
Am 13. April 2006 wäre der irische Schriftsteller und Dramatiker Samuel Beckett 100 Jahre alt geworden. Dieses Jubiläum feiern das literaturhaeuser.net und ARTE am 6. April mit einem Beckett-Abend in den Literaturhäusern Berlin, Hamburg, Frankfurt, Salzburg, München, Köln, Stuttgart und Leipzig. In Stuttgart sprechen der bedeutende Kunsthistoriker und Beckett-Freund Werner Spies (Paris), der Intendant des Stuttgarter Schauspiels und Beckett-Regisseur Hasko Weber sowie der Filmemacher Goggo Gensch über Beckett. Teil der Veranstaltungen in allen Literaturhäusern ist die Vorabpremiere von Goggo Genschs Dokumentation BECKETT - LIPPEN SCHWEIGEN aus dem Themenabend SAMUEL BECKETT - MEISTER DES SCHWEIGENS, der am 7. April, 22.20 Uhr auf ARTE sowie am 13. April, 22.35 Uhr und 14. April, 22.40 Uhr, im SÜDWEST Fernsehen zu sehen ist. Freunde und Arbeitskollegen wie Werner Spies, die Regisseure Sir Peter Hall, Michael Colgan und Walter Asmus erzählen in der Dokumentation von ihren Begegnungen mit Beckett. Außerdem kommt sein autorisierter Biograf James Knowlson zu Wort. Die Schauspieler Horst Bollmann und Klaus Herm erinnern sich an die Arbeit mit dem Regisseur Beckett am Berliner Schillertheater. Und der frühere Fernsehspielchef Reinhart Müller-Freienfels berichtet über seine Erlebnisse mit Samuel Beckett als Fernsehregisseur.

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net
In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Staatstheater Stuttgart
ARTE - der Medienpartner des Literaturhäuser-Netzwerks
Eintritt (Gespräch): Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag - Samuel BeckettBild: Samuel Beckett zum hundertsten Geburtstag - Samuel Beckett
© Sandy Stoll
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
20.07.18
17.00 Uhr
Über Albert Kapr
Ulrich Keicher
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel