Dienstag 04.04.06 20.00 Uhr

Zwischen Eiszeit und Tauwetter

Gespräch
Gesprächspartner: Berndt von Staden, Michael Klett
Berndt von Staden, geboren 1919, blickt zurück auf ein Leben, in dem sich ein ganzes Jahrhundert spiegelt. Der Verleger Michael Klett befragt ihn zu seiner baltischen Herkunft, zu seinen Erfahrungen im II. Weltkrieg, seiner Tätigkeit als Staatssekretär des Auswärtigen Amts, als Botschafter in Washington sowie zu seiner Rolle als Chronist seiner Zeit. Ausgangspunkt des Abends ist das jüngst erschienene Erinnerungsbuch ZWISCHEN EISZEIT UND TAUWETTER. Es beschreibt die Wende von der Konfrontation zur Entspannung, deren Beginn Berndt von Staden in Washington bei Kennedy und Johnson beobachtet und die er dann unter der Regierung Brandt-Scheel in Bonn mitgestaltend nachvollziehen soll. 1999 erschien bereits das Buch ERINNERUNGEN AUS DER VORZEIT (1919-1939), gefolgt von ENDE UND ANFANG. ERINNERUNGEN 1939-1963 aus dem Jahre 2001. Berndt von Staden lebt mit seiner Frau in Vaihingen/Enz.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von StadenBild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von StadenBild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von StadenBild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von StadenBild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von StadenBild: Zwischen Eiszeit und Tauwetter - Berndt von Staden
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso