Montag 23.01.06 20.00 Uhr

Die Anrufung

Veranstaltungsreihe: Absolut Poesie
Lesung und Gespräch
Moderation: Helmut Böttiger
Zu Gast ist der Lyriker und Essayist Lutz Seiler mit seinem 2005 erschienenen Buch Die Anrufung. Essay und vier Gedichte (Verlag Ulrich Keicher) sowie mit dem Essayband Sonntags dachte ich an Gott (Suhrkamp 2004). Für beide Werke ist Lutz Seiler jüngst mit dem Preis der SWR-Bestenliste 2005 ausgezeichnet worden. In der Begründung der Jury heißt es: »Beide Werke verbinden in beispielhafter Weise Sprach- und Reflexionskunst. Ein Spaziergang des Intellekts durch eine ländlich-ostdeutsche Kindheitstopographie und gesamtdeutsche Realität. [...] Die poetologischen Texte, Sonntags dachte ich an Gott, leuchten die Herkunft der Poesie aus der eigenen Biographie aus. In Die Anrufung ergründet Seiler die Entstehung von Schönheit aus dem Klang des gerufenen Namens.« Seiler wurde 1963 in Gera/Thüringen geboren und lebt heute als Leiter des Peter-Huchel-Hauses in Wilhelmshorst. pech & blende hieß der Gedichtband, mit dem Lutz Seiler im Jahr 2000 schlagartig bekannt wurde. 2003 folgte der Gedichtband vierzig kilometer nacht. Lutz Seiler spricht mit dem Literaturkritiker Helmut Böttiger, von dem 2004 Nach den Utopien erschien, eine Geschichte der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3-,50
Bild: Die Anrufung - Lutz SeilerBild: Die Anrufung - Lutz Seiler
© Sandy Stoll
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug