Mittwoch 09.11.05 20.00 Uhr

Code - Interface - Concept

Veranstaltungsreihe: Literatur und Strom
Festival
Code und Interface verhalten sich in der Praxis der Netzkunst und Netzliteratur oft antagonistisch. Glaubt die eine Seite, die Hacker seien die eigentlichen Künstler und das Bildschirmereignis sei nur sekundär, betrachtet die andere den Code als bloßes Mittel zum Zweck und die Programmierer als die Handwerker der digitalen Welt. Dabei sind Code und Interface doch zwei Seiten einer Medaille. Auch verbindet beide Lager die Entmaterialisierung des künstlerischen Produkts und damit unweigerlich die Tendenz zum Konzept.

20 Uhr CODEWORK - COMPUTERCODE ALS LITERARISCHES UND KÜNSTLERISCHES MATERIAL
Florian Cramer / Jodi

Die Code-Akrobaten und Weltstars der Netzkunstszene Jodi, zeigen eine einzigartige Computer-Live-Performance "Bitte gehen Sie zur Homepage". Der Codework-Spezialist Florian Cramer macht spannend und verständlich deutlich, was Literatur mit Programmcode zu tun hat.

Technikpartner: MFG Baden-Württemberg
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50 (Tageskarte) - Euro 10,-/8,-/5,- (Dauerkarte)
Bild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian CramerBild: Code - Interface - Concept - Florian Cramer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
07.09.18
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Sylvia Geist, Ferhad Showghi, Bettina Landl, Hannah Schraven, Manon Hopf, Eva Kissel, Stephan Roiss, Raphael Urweider, Hanna Wenzel, Nikita Gorbunov
Montag
10.09.18
19.00 Uhr
„Mond über Manhattan“ von Paul Auster
Mittwoch
12.09.18
19.30 Uhr
Kudos
Rachel Cusk
Montag
17.09.18
19.30 Uhr
Bruder und Schwester Lenobel
Michael Köhlmeier
Dienstag
18.09.18
19.30 Uhr
Kriegslicht
Michael Ondaatje
Mittwoch
19.09.18
19.30 Uhr
Das Weiße Haus des Exils
Frido Mann, Irmela von der Lühe
Donnerstag
20.09.18
19.00 Uhr
Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018
Eberhard Eppler, Klaus Töpfer
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Samstag
22.09.18
18.00 Uhr
Wandelkonzert der Singakademie Stuttgart
Montag
24.09.18
19.30 Uhr
Spiegeljahre
Felix Huby
25.09.18
bis
26.09.18
Claus Peymann liest Thomas Bernhard: Meine Preise
Claus Peymann
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel