Montag 11.07.05 20.00 Uhr

Das Nachtkarussell

Buchpremiere, Gespräch
1946 erschien im Ulmer Aegis Verlag ein schmaler Band von fünf Erzählungen: Das Nachtkarussell. Hinter dem Autorennamen Cornelia Dehn verbarg sich die Münchner Kunsthistorikerin Dr. Hanne Lenz, die diese Prosatexte schrieb, als ihr späterer Mann, der Schriftsteller Hermann Lenz, noch in Kriegsgefangenschaft war. Hanne Lenz, die während der Nazidiktatur zu Zwangsarbeit verpflichtet wurde und nach dem Krieg im Klett-Verlag als Lektorin für psychoanalytische Bücher arbeitete, ist vielen als literarische Figur vertraut, als "Treutleins Hanni" in Hermann Lenz` großer autobiographischer Eugen-Rapp-Romanfolge, und manchen auch als Briefpartnerin in dem 2001 erschienen Band Paul Celan: Briefwechsel mit Hanne und Hermann Lenz. Bis 1975 lebten Hanne und Hermann Lenz in Stuttgart. Aus Anlass ihres 90. Geburtstags am 24. Juli 2005 erscheint im Ulrich Keicher Verlag eine Neuausgabe der Titelerzählung Das Nachtkarussell, versehen mit einem Nachwort von Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg. Dieser wird sich mit Hanne Lenz unterhalten: über ihr Leben, über das ihres Mannes und über ein sechzig Jahre währendes Zusammensein.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Das Nachtkarussell - Hanne LenzBild: Das Nachtkarussell - Hanne LenzBild: Das Nachtkarussell - Hanne Lenz
© Literaturhaus Stuttgart
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso