Dienstag 28.06.05 20.00 Uhr

Auf den Anfang kommt es an und: Kinder nicht beschämen! - Damit die Lust am Lernen bleibt

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Gabriele Müller-Trimbusch
Kinderhirne sind formbar und darum auch verformbarer als mancher Hirnforscher und schon gar der Laie glaubt. Professor Hüther, Neurobiologe und Hirnforscher an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen, der u.a. eine äußerst lesens- und bedenkenswerte Bedienungsanleitung für das menschliche Gehirn geschrieben hat, zeigt in seinem Vortrag die Paradigmen von Lernumgebungen auf, die die Lust am Lernen fördern und die Neugier erhalten. Das ist nicht nur für Eltern, Lehrer und Erzieher interessant, sondern betrifft jeden. Lebenslanges Lernen heißt ja nicht nur Wissen anzuhäufen, sondern dieses kompetent, "selbstwirksam" für sein Leben, seine Beziehungen und auch für seine Arbeit und die Aufgaben nutzbar zu machen. Die Basis sind sichere emotionale Beziehungen, in Elternhaus, Kindergarten und Schule. Lernkultur ist Beziehungskultur und das vielfältige Angebot, eigene Erfahrungen machen zu können. Hüthers Gesprächspartnerin, Gabriele Müller-Trimbusch, hat als Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Stuttgart das Modell der Einstein- Kindertagesstätten ins Leben gerufen, die mehr einem Forschungslabor für Vorschulkinder als einer Betreuungseinrichtung gleichen.

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus
Eintritt: Euro 7,-/5,-/ 3,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug