Mittwoch 05.06.19 19.30 Uhr

Die rote Gräfin Hermynia zur Mühlen

Lesung und Gespräch
Gesprächspartner: Felicitas Hoppe
Lesestimme: Anna Thalbach
Die Wiederentdeckung einer großartigen Erzählerin und kämpferischen Frau: Ulrich Weinzierl, Felicitas Hoppe und Anna Thalbach stellen die Werkausgabe der Aristokratin, Kommunistin, Katholikin, unbeugsame Nazigegnerin und Exilantin Hermynia zur Mühlen vor: 1883 in Wien als Gräfin Folliot de Crenneville geboren, starb sie 1951 im englischen Exil. Geschätzt von Joseph Roth und Karl Kraus, war sie eine Ausnahmeerscheinung der deutschsprachigen Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts. Mit ihren proletarischen Märchen hat sie ein eigenes Genre erfunden, darüber hinaus war sie eine politische Erzählerin und Publizistin von Rang. Der Herausgeber Ulrich Weinzierl und die Schriftstellerin Felicitas Hoppe stellen die neue Werkedition vor, aus der die Schauspielerin Anna Thalbach ausgewählte Stellen lesen wird. »Hermynia Zur Mühlen: Werke« ist eine Edition der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung. Sie erscheint in der Reihe „Bibliothek Wüstenrot Stiftung. Autorinnen des 20. Jahrhunderts“ im Zsolnay Verlag.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso