Samstag 25.05.19 09.15 Uhr

Offene Gesprächsrunde für Wissenschaftler*innen, Denker*innen und Künstler*innen

Veranstaltungsreihe: Membrane. African Literatures and Ideas.
Gesprächsrunde
Moderation: Sam Okoth Opondo
Gesprächsthemen Topics

Politische Durchlässigkeiten
Political Porosities/Permeabilities
Beiträge zu dieser Gesprächsrunde befassen sich mit den „politischen Löchern“ und Membranen sowie mit Formen der Auswahl und Trennung, die darüber entscheiden, welcher Bewegungsspielraum afrikanischen Lebewesen und Dingen weltweit eingeräumt wird. Die Teilnehmer*innen beschäftigen sich mit dem Im-Fluss-Sein Afrikas, mit Korpern sowie mit Machtstrukturen und Formen von Wissen, Sprache und Reinheit/Reinigung, die Gemeinschaft, Immunität und Überfluss hervorbringen.
Contributions to this roundtable session reflect on the “political holes”, membranes, and degrees of selectivity and separation that determine how African beings and things flow on a planetary scale. The panelists reflect on African flux, bodies, and the forces and forms of knowledge, language, and purity/purification that generate a sense or domains of community, immunity, and superfluity.

Synthetik/Ästhetik
Synthetics/Aesthetics
Diese Gesprächsrunde über die Erfindung Afrikas und afrikanische Erfindungen denkt über neue Schwellen, Fiktionen und Künstlichkeiten nach. Neue Beziehungen sowie Ideen von Körpern, Wissen, Grenzen, das Verhältnis von Innen und Außen und das Im-Fluss-Sein Afrikas stehen im Zentrum.
Reflecting on the invention of Africa, and African inventions, this roundtable session speculates on new thresholds, fictions, and artifices. The panelists propose new relationalities, conceptions of bodies, knowledges, borders, ideas of inside/outside, and African flux.

Verteilungsprozesse
Distributions
Membrane ermöglichen Verteilungs- und Teilungsprozesse. Diese Gesprächsrunde beleuchtet Dynamiken der Vermittlung, der Produktion, Restitution und der Rückkehr und Rückgabe, indem es über Fragen der Distribution und deren Bedeutung für die Neureflexion und Neugestaltung Afrikas nachdenkt. Im Zentrum steht dabei die Rolle von Verlagen, Print- und Onlinemedien für die Verbreitung und Vermittlung afrikanischer Literaturen.
Membranes facilitate distributions and partitions. This roundtable focuses on dynamics of transfer, production, restitution, and return by reflecting on questions of distribution and their significance for rethinking and re-making Africa. In particular, the panel focuses on the role of publishing companies, print and online media for the distribution of African literatures.

Das Gespräch findet in Englisch statt.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke