Sonntag 26.05.19 11.45 Uhr

Was Sharon Dodua Otoo denkt, während sie höflich lächelt

Veranstaltungsreihe: Membrane. African Literatures and Ideas.
Lesung und Gespräch
2016 gewann die britische Schwarze Schriftstellerin und Aktivistin Sharon Dodua Otoo den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis für ihre Kurzgeschichte „Herr Gröttrup setzt sich hin“. Ihre Beiträge, Kommentare, Berichte und Rezensionen beschäftigen sich mit politischen Fragen des Feminismus, des Weißseins und mit Kultur- und Bildungsthemen. In der Novelle „die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle …“ steht die Hauptfigur, eine ghanaisch-britische Doktorandin, Mutter von Zwillingen und mitten in ihrer Scheidung, vor dem Chaos, das sie in ihrem Leben angerichtet hat. Während sie ihre Rassismus-Erfahrungen dokumentiert, nähert sie sich langsam ihrem eigenen Moment versagter Solidarität. Unlängst erschien die Anthologie „Eure Heimat ist unser Albtraum“ (Carl Hanser Verlag 2019), an der auch Otoo mitwirkt. Im Gespräch mit ihr wird es um Fragen nach Zugehörigkeiten, Teilhabe und nach der Durchlässigkeit von Gesellschaften gehen.
Sharon Dodua Otoo, Black British writer and activist, won the prestigious Ingeborg-Bachmann prize in 2016. In her journalistic writings she discusses political issues such as
feminism, whiteness, culture and education. Her novellas tell of life in Berlin. In “the things I am thinking while smiling politely…”, her main character, a Ghanaian-British doctoral student, mother of twins and in the middle of a divorce, has put her life in disarray. Documenting her own experiences of racism, she slowly approaches her own act of failed solidarity. Recently, Otoo took part in the anthology “Eure Heimat ist unser Albtraum” (Ullstein 2019). The conversation with her will question notions of home, strangeness and belonging and ask about the porosity of societies.

Sharon Dodua Otoo. „Die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle…“ und „Synchronicity“. S. Fischer Verlag 2017.

Mit simultaner Übersetzung Englisch-Deutsch
A simultaneous English-German translation will be provided.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
18.06.19
19.30 Uhr
Ich bin nun mal fürs Kleine
Denis Scheck, Anne-Dore Krohn
Samstag
22.06.19
13.00 Uhr
Book Speed Dating im Park
Montag
24.06.19
17.00 Uhr
Sämtliche illustrierten Bücher des Illustrators Günter Schöllkopf
Ulrich Keicher
Montag
24.06.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso