Sonntag 26.05.19 11.00 Uhr

Die Dämmerung der Qual

Veranstaltungsreihe: Membrane. African Literatures and Ideas.
Lesung und Gespräch
“Crépuscule du tourment“ (Die Dämmerung der Qual) ist ein zweiteiliges Buchprojekt. Im ersten Buch (2016) richten vier Frauen ihre inneren Monologe an denselben Mann. Im Norden oder Suden lebend, ist ihnen allen eine geheime Wunde gemeinsam: eine ererbte quälende Identität und die Schwierigkeit, ihre Weiblichkeit zu leben. „Crépuscule II“ (2017) richtet den Blick auf diesen Mann, Amok, der vom Norden in den Süden zurückkehrt, weil er seinem Sohn die rassischen Zuschreibungen des Nordens ersparen will. Bei einem Autounfall verliert er das Bewusstsein; in diesem Zustand begegnet er spirituellen Kräften, die es ihm ermöglichen, sein Leben neu zu organisieren. Miano ist bekannt als scharfsinnige Diagnostikerin fortdauernder kolonialer Strukturen und deren Effekt auf postkoloniale Subjekte. In ihren Romanen wirft sie den fragenden Blick auf das, was als „afrikanische“ Identität und Sexualität verstanden wird.
“Crépuscule du tourment” (The Twilight of Torment) is a book project in two parts. The first novel (2016) has four women, living in the North and the South, each tell their individual story, as interior monologues, to the same man. All women have a secret wound in common: an inherited torment of identity, a difficulty to live their femininity. The second novel (2017) focuses on the man, Amok, who moves from North to South with his son, because he wants to spare him the racial ascriptions of the North. A car accident makes him lose consciousness, and in this state, he encounters spiritual forces which, once restored, help him reorient his life. Miano, an astute and renowned diagnostician of the ongoing effects of the colonial past on postcolonial subjects, turns an interrogative gaze onto the meaning of an “African” identity
and sexuality.

Leonora Miano. “Crépuscule du tourment”. Grasset 2016, 2017.

Textausschnitte werden auf Deutsch vorgetragen.
Excerpts from the texts will be read in German.
Mit simultaner Übersetzung Englisch-Deutsch sowie einer konsekutiven Übersetzung Französisch-Deutsch.
A simultaneous English-German and a consecutive French-German translation will be provided.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Mittwoch
08.01.20
17.00 Uhr
Italo Svevo
Mittwoch
15.01.20
19.30 Uhr
Komm aus dem Staunen nicht heraus
Brigitte Fassbaender
Freitag
17.01.20
19.30 Uhr
Besuche am Abgrund - Reportagen über das Extreme
Alexandra Rojkov, Tilman Rau
Montag
20.01.20
19.30 Uhr
Gemeinsame Auftaktveranstaltung der 59. Stuttgarter Antiquariatsmesse und der 34. Antiquaria Ludwigsburg
Saskia Limbach
Dienstag
21.01.20
19.30 Uhr
Homing – auf der Suche nach Zuhause | descoperind acasă
Ema Staicut, Lavinia Braniște, Andrea Wolfer, Andreas Fröhlich, Gabriel Amza, Philipp Meuser, Enver Hirsch, Jan Anderson, Julia Lauter, Juha Hansen
Mittwoch
22.01.20
19.30 Uhr
Gäule der Erinnerung
Michael Krüger, Matthias Bormuth
Dienstag
28.01.20
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte
Hanns-Josef Ortheil
Mittwoch
29.01.20
19.30 Uhr
Schutzzone
Nora Bossong
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Freitag
31.01.20
19.30 Uhr
Schecks Kanon
Julika Griem, Denis Scheck
Montag
03.02.20
11.00 Uhr
Reiselyrik
Nico Bleutge, Christian Schärf
Montag
10.02.20
11.00 Uhr
Der goldne Topf
Rainer Moritz, Iris Wolff
Donnerstag
20.02.20
11.00 Uhr
Der Richter und sein Henker und No und ich
Ulrike Draesner, John von Düffel