Montag 10.12.18 19.30 Uhr

ein strumpf wächst durch den tisch

Veranstaltungsreihe: Falsches Rot
Hörspiel
Im Rahmen der Ausstellung "Falsches Rot" präsentieren das Kammerflimmer Kollektief und Ulf Stolterfoht das noch unrealisierte Hörspielprojekt "ein strumpf wächst durch den tisch". Auf Grundlage der Kassiber, mit denen sich die isolierten RAF-Gefangenen während der Hungerstreiks in Stammheim verständigten, versucht das Stück, etwas über die Macht von Namen und Benennungen herauszubekommen, und darüber, wie sich Hierarchien sprachlich abbilden und verfestigen. Das Kollektief tanzt dazu den ball of confusion. Als Überraschungsgäste treten auf: Ludwig Wittgenstein, Herman Melville, Frank Witzel und höchstwahrscheinlich auch das Rumpelstilzchen.
Das Kammerflimmer Kollektief (Heike Aumüller, Johannes Frisch & Thomas Weber) ist ein 1996 von Thomas Weber in Karlsruhe ins Leben gerufenes Bandprojekt. Und obwohl mittlerweile zehn Alben erschienen sind, fällt es noch immer schwer, diese Musik zu kategorisieren. Irgendetwas zwischen
Impro, Ambient, Noise, Field Recording, Electronica, Punk, Minimal, Dub, Van Dyke Parks – "und noch viel, viel mehr!" (Artur Verweyser) Zuletzt erschien "There are actions which we have neglected and which never cease to call us"; Bureau B, 2018. Ulf Stolterfoht, geb. 1963 in Stuttgart, lebt in Berlin. Lyriker und Übersetzer. Zuletzt: "fachsprachen XXXVII – XLV"; Berlin: kookbooks 2018.

Gefördert vom Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.
Bild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf StolterfohtBild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf StolterfohtBild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf StolterfohtBild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf StolterfohtBild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf StolterfohtBild: ein strumpf wächst durch den tisch - Ulf Stolterfoht
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug