Dienstag 06.11.18 19.30 Uhr

Die Wurzeln des Lebens

Lesung und Gespräch
Moderation: Hans Jürgen Balmes
Deutsche Lesung: Stefan Wancura
"Jetzt ist Kastanienzeit. Die Leute schleudern Steine gegen die mächtigen Stämme. Ringsum gehen die Früchte zu Boden, ein himmlischer Hagel." Richard Powers

Er hat nicht nur als einer der wenigen Menschen weltweit seine eigenen Gene vollständig entschlüsseln lassen, sondern verarbeitet große Fragen der Neurowissenschaft und Genforschung literarisch und verschränkt sie mit Ausflügen z.B. in die klassische Musik oder Mathematik. In Richard Powers Erzählwelt ist alles miteinander verknüpft, und um Verknüpfungen und Verwurzelungen geht es auch in seinem neuen Roman "Die Wurzeln des Lebens", für den er sogleich für den Man Booker Prize 2018 nominiert wurde. Hier findet eine Gruppe Menschen zusammen, die die ältesten Mammutbäume Amerikas zu retten versucht und dabei in eine Spirale von Politik und Gewalt gerät, die nicht nur ihr Leben, sondern in letzter Instanz auch unsere ganze Welt bedroht. Wie kaum ein anderer ist Richard Powers der Gegenwart auf der Spur: Das Wissen unserer Zeit will er in Geschichten erfahrbar, die Verwerfungen emotional erlebbar machen. Er wurde 1957 geboren und lebt in den USA. 2006 erhielt er den National Book Award für "Das Echo der Erinnerung". Den Text ins Deutsche übertragen haben Gabriele Kempf-Allié und Manfred Allié.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum
Bild: Die Wurzeln des Lebens - Richard PowersBild: Die Wurzeln des Lebens - Richard PowersBild: Die Wurzeln des Lebens - Richard Powers
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug