Donnerstag 07.04.05 19.00 Uhr

Der Eigensinn der Schule

Veranstaltungsreihe: Bildung
Gespräch
Gesprächspartner: Reinhard Kahl, Alfred Hinz, Bernhard Bueb
Unten die Hauptschule und oben das internationale College. Hier das pädagogische Lazarett und dort das Edelinternat? Könnte der Abstand größer sein als zwischen der Bodensee-Schule in Friedrichhafen und den Schulen Schloss Salem? Aber auf die Hauptschule unten am See blickt Bernhard Bueb, der Schuleiter von Salem, mit Respekt und voller Bewunderung. Nicht weil sich die Helden dort so gut schlagen, sondern weil sie den besseren Unterricht machten. Das hat viel mit Alfred Hinz zu tun, dem Schulleiter der Bodensee Schule. Worauf kommt es an, damit eine Schule gelingt? Die Lehrer, die Schulleitung und die Tradition bilden den Eigensinn der Schule. Etwas, das der braven Lehrplanschule gewöhnlich fehlt. Aber wie kommt man dorthin? Wie werden Lehrer souverän? Und müssen sich Schulleiter nicht trauen zu führen? Oder sollte doch besser das Kultusministerium vorschreiben, was zu tun und zu lassen ist?

In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred Hinz
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug