Sonntag 21.10.18 19.30 Uhr

Obolé / Reise nach Karabach

Veranstaltungsreihe: Supra - lange Tafel: Georgien feiern!
Lesung und Gespräch
Moderation: Jan Wiele
Deutsche Lesung: Stefan Wancura
Der 1966 in Tblissi geborene Kultautor Georgiens ist zu Gast im Literaturhaus Stuttgart: Aka Mortschiladse. Noch druckfrisch ist sein jüngster Roman "Obolé", von Natia Mikeladse-Bachsoliani ins Deutsche übertragen. Irakli lebt in Tblissi, kehrt jedoch zurück in seine kleine Heimatstadt in der Nähe der Berge von Swanetien, da sein altes Haus einzustürzen droht. Während der Tage dort drängen alte Erinnerungen aus der wechselhaften Geschichte des Ortes an die Oberfläche. Auf dem Dachboden entdeckt er die längst vergessene Obolé, eine alte, prächtig gearbeitete Steinschlossflinte, von der keiner weiß, wann sie ihren letzten Schuss abgefeuert hat. Tatsächliche Schüsse fallen in Mortschiladses Roman "Reise nach Karabach", ins Deutsche übersetzt von Iunona Guruli. Hier sind wir im Tiflis 1992: Die Regierung ist zerbrochen, der Präsident außer Landes. Es herrscht Anarchie, paramilitärische Einheiten patrouillieren in den Straßen. In dieser Situation lässt sich der junge Georgier Gio von seinem verrückten Freund Goglik überreden, in seinem alten Lada nach Aserbaidschan zu fahren, um günstig Drogen einzukaufen und nach Georgien zu schmuggeln. Als sie auf ihrer Reise schließlich die Orientierung verlieren und plötzlich auf sie geschossen wird, nimmt der Ausflug eine Wendung und das Roadmovie wird zum Kriegsfilm.

In Zusammenarbeit mit dem Georgischen Kultur-Haus Stuttgart und dem National Book Center Tblissi
Bild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka MortschiladseBild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka MortschiladseBild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka MortschiladseBild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka MortschiladseBild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka MortschiladseBild: Obolé / Reise nach Karabach - Aka Mortschiladse
© Simon Adolphi
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke