Samstag 30.06.18 16.45 Uhr

Ungewisses Manifest

Veranstaltungsreihe: Wetterleuchten
Lesung und Gespräch
Moderation und Übersetzung: Ruth Gantert
Frédéric Pajaks "Manifeste incertain" ist ein ambitioniertes Buchprojekt, das insgesamt 9 Bände umfassen wird. Der Autor verschränkt darin Text und Bild zu einem bedrückend schönen Gesamtkunstwerk. Die Bände verschmelzen in loser Reihenfolge persönliche Erinnerungen des Autors mit den Schicksalen historischer Personen. Im ersten Band des "Ungewissen Manifests" (Verlag edition clandestin) wechselt die Erzählung hin und her zwischen Pajaks Erinnerungen an seine Kindheit und Jugendzeit und der Beschreibung verschiedener Episoden im Leben Walter Benjamins in den 1930er Jahren. Frédéric Pajak, geboren 1955, ist ein französisch-schweizerischer Schriftsteller, Zeichner und Herausgeber. Ruth Gantert, geboren 1967, leitet zur Zeit die dreisprachige Literaturzeitschrift "Viceversa".
Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel