Sonntag 24.06.18 20.00 Uhr

Über 'Erdbeben. Träume'

Gespräch, Musik und Texte
Libretto von Marcel Beyer nach Heinrich von Kleist "Erdbeben von Chili"

Die letzte Premiere der Ära Wieler an der Oper Stuttgart ist eine Uraufführung. Für dieses Abschiedsereignis haben Wieler und sein Chefdramaturg Sergio Morabito nochmals weit aus- und zugleich große Literatur und Autoren ins Boot geholt. Im Auftrag der Oper Stuttgart komponiert Toshio Hosokawa, einer der bedeutendsten japanischen Komponisten, eine Oper nach Heinrich von Kleists Novelle "Das Erdbeben in Chili" (1807). Als Librettist konnte der Georg-Büchner- und Kleist-Preisträger, Lyriker, Erzähler und Essayist Marcel Beyer gewonnen werden, dessen Sprache unerhört präzise und hochmusikalisch zugleich ist. Mit ihr lotet er in seinen Romanen, Essay- und Gedichtbänden immer wieder neu katastrophische Ereignisse und ihre Verbindungslinien in der europäischen Geschichte aus. Eine Woche vor der Uraufführung "Erdbeben. Träume" stellen Marcel Beyer und Mitglieder des Produktionsteams im Literaturhaus das Sprachkunstwerk seines Librettos vor.

In Zusammenarbeit mit der Oper Stuttgart
Bild: Über 'Erdbeben. Träume' - Marcel BeyerBild: Über 'Erdbeben. Träume' - Marcel BeyerBild: Über 'Erdbeben. Träume' - Marcel BeyerBild: Über 'Erdbeben. Träume' - Marcel Beyer
© Simon Adolphi
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
16.10.19
20.00 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke