Dienstag 19.06.18 20.00 Uhr

Wie hoch die Wasser steigen

Lesung und Gespräch
Moderation: Helmut Böttiger
"Anja Kampmann wagt eine Reise an die Wurzel unserer Gegenwart – atmosphärisch, intensiv, sinnlich.“ Lutz Seiler
In Anja Kampmanns Debütroman „Wie hoch die Wasser steigen“ begeben wir uns auf die Odyssee eines modernen Wanderarbeiters. In der scharfgestellten Wahrnehmung eines Brennglases und in traumsicherer Begehung der Gegenwart erzählt Anja Kampmann von Wenzel Groszak, einem Ölbohrarbeiter auf einer Plattform mitten im Meer, der in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund verliert. Nach dessen Tod reist Wenzel nach Ungarn, um der Familie seine zurückgelassenen Sachen zu übergeben. "Es ist die Sprache, die aus hoch technisierten Abläufen auf Ölbohrplattformen im offenen Meer und einer archaischen Existenz im Gebirge dieselben poetischen Funken schlagen kann," so Helmut Böttiger in der Süddeutschen Zeitung. Dieser Tod seines Freundes führt Wenzel an verschiedene Orte, die alle etwas mit seinem Leben, seiner Liebe zu Milena zu tun haben, doch wie wenig greifbar dieses Leben geworden ist, stellt sich erst im Lauf der Zeit heraus. Anja Kampmann wurde 1983 in Hamburg geboren. Sie studierte an der Universität Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, veröffentlichte in Zeitschriften, und erhielt bereits einige Auszeichnungen. Bei Hanser erschienen ihr Gedichtband "Proben von Stein und Licht" (2016).
Bild: Wie hoch die Wasser steigen - Anja KampmannBild: Wie hoch die Wasser steigen - Anja KampmannBild: Wie hoch die Wasser steigen - Anja Kampmann
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
07.09.18
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Sylvia Geist, Ferhad Showghi, Bettina Landl, Hannah Schraven, Manon Hopf, Eva Kissel, Stephan Roiss, Raphael Urweider, Hanna Wenzel, Nikita Gorbunov
Montag
10.09.18
19.00 Uhr
„Mond über Manhattan“ von Paul Auster
Mittwoch
12.09.18
19.30 Uhr
Kudos
Rachel Cusk
Montag
17.09.18
19.30 Uhr
Bruder und Schwester Lenobel
Michael Köhlmeier
Dienstag
18.09.18
19.30 Uhr
Kriegslicht
Michael Ondaatje
Mittwoch
19.09.18
19.30 Uhr
Das Weiße Haus des Exils
Frido Mann, Irmela von der Lühe
Donnerstag
20.09.18
19.00 Uhr
Ein Abend für Roland Ostertag | 19.02.1931 – 11.05.2018
Eberhard Eppler, Klaus Töpfer
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Samstag
22.09.18
18.00 Uhr
Wandelkonzert der Singakademie Stuttgart
Montag
24.09.18
19.30 Uhr
Spiegeljahre
Felix Huby
25.09.18
bis
26.09.18
Claus Peymann liest Thomas Bernhard: Meine Preise
Claus Peymann
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel