Mittwoch 23.05.18 20.00 Uhr

Europa lesen

Veranstaltungsreihe: The future of Europe
Lesung und Gespräch
Ideen sind es, die eine Gemeinschaft zusammenhalten, formen, weiterentwickeln. Aber wie entstehen solche Denkformen, die ein gesellschaftliches Gefüge zeitlich und räumlich assimilieren, verändern, in Bewegung halten? Und wie, unter welchen Umständen oder durch welche Instanzen gelangen sie in unsere Politik? Raoul Schrott geht in seinem neuen Essayband "Politiken & Ideen" den Fragen unseres Zusammenlebens und den ihr zugrundeliegenden und sie formenden Ideenprozessen nach und stellt nicht zuletzt die Frage nach den Vorstellungen einer Nation selbst, einer nationalen Identität, der Polis, die – so Schrott – schon immer eine Dynamik des Multikulturellen gewesen ist.
Mit ihm ins Gespräch kommt der Historiker Philipp Ther, der in seinem viel beachteten Buch "Die Außenseiter – Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa" eine historische Einordnung von Migration und Flucht der zurückliegenden fünf Jahrhunderte vornimmt. Er geht den Ursachen von Flucht nach, in dem er diese anhand von Lebensgeschichten veranschaulicht. Migrant*innen und Geflüchtete seien die Personifizierung von Veränderungen und es sei daher unvermeidbar, dass sie Ängste auslösen. Wie können wir aus der Geschichte lernen und dieser Furcht entgegenwirken? Ther ist Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte an der Universität Wien. Sein Buch "Ethnische Säuberungen im modernen Europa" wurde 2012 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Raoul Schrott ist vielfach ausgezeichneter Autor, Lyriker und Übersetzer. Bei Hanser erschienen 2016 "Erste Erde" und jüngst "Politiken & Ideen".

In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart.

Eintritt: 5,- €, Karten über das Schauspiel Stuttgart
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug