Mittwoch 23.05.18 20.00 Uhr

Europa lesen

Veranstaltungsreihe: The future of Europe
Lesung und Gespräch
Ideen sind es, die eine Gemeinschaft zusammenhalten, formen, weiterentwickeln. Aber wie entstehen solche Denkformen, die ein gesellschaftliches Gefüge zeitlich und räumlich assimilieren, verändern, in Bewegung halten? Und wie, unter welchen Umständen oder durch welche Instanzen gelangen sie in unsere Politik? Raoul Schrott geht in seinem neuen Essayband "Politiken & Ideen" den Fragen unseres Zusammenlebens und den ihr zugrundeliegenden und sie formenden Ideenprozessen nach und stellt nicht zuletzt die Frage nach den Vorstellungen einer Nation selbst, einer nationalen Identität, der Polis, die – so Schrott – schon immer eine Dynamik des Multikulturellen gewesen ist.
Mit ihm ins Gespräch kommt der Historiker Philipp Ther, der in seinem viel beachteten Buch "Die Außenseiter – Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa" eine historische Einordnung von Migration und Flucht der zurückliegenden fünf Jahrhunderte vornimmt. Er geht den Ursachen von Flucht nach, in dem er diese anhand von Lebensgeschichten veranschaulicht. Migrant*innen und Geflüchtete seien die Personifizierung von Veränderungen und es sei daher unvermeidbar, dass sie Ängste auslösen. Wie können wir aus der Geschichte lernen und dieser Furcht entgegenwirken? Ther ist Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte an der Universität Wien. Sein Buch "Ethnische Säuberungen im modernen Europa" wurde 2012 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Raoul Schrott ist vielfach ausgezeichneter Autor, Lyriker und Übersetzer. Bei Hanser erschienen 2016 "Erste Erde" und jüngst "Politiken & Ideen".

In Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Stuttgart.

Eintritt: 5,- €, Karten über das Schauspiel Stuttgart
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel