Donnerstag 26.04.18 13.00 Uhr

Fortsetzung: Animation und Philosophie

Veranstaltungsreihe: Internationales Trickfilmsymposium
SAS/ITFS/FMX Academic Symposium
Das interdisziplinär und international ausgerichtete Symposium bringt Wissenschaftler*innen, Student*innen, Akademiker*innen und Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen der Forschung und Berufspraxis zusammen. Freuen Sie sich auf einen Tag mit hochinteressanten Präsentationen, die das Thema "Animation und Philosophie" aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und Kunst, Theorie und Technik verbinden. Keynote-Speaker ist Ülo Pikkov, Autor von "Animasophy-Theoretical Writings on the Animated Film": "Durch die Entwicklung der 'Animasophie', einer eher philosophischen Herangehensweise in der Praxis und Kritik der Animation, entwickeln wir etwas, das durch und durch menschlich ist. Im Gegensatz zu Tieren, ist der Mensch in der Lage, abstrakt zu denken. Vögel und Tiere leben in der Gegenwart, aber ein Mensch kann sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft repräsentieren, Symbole konstruieren und Geschichten erzählen. Menschen sind die einzigen "Säugetiere", die sich von abstrakten Texten, dem Spiel mit Puppen oder dem Drama eines Animationsfilms faszinieren lassen. Deshalb könnte man sagen, dass die Animasophie die Essenz unseres Menschseins verkörpert." Im Abschlusspanel des Symposiums diskutieren Expert*innen, Künstler*innen und Theoretiker*innen über das Thema.

In Zusammenarbeit mit der Society of Animation Studies, der School of Art, Design and Media der Nanyang Technological University Singapore, dem Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen, der AG Animation und dem Literaturhaus Stuttgart

Tageskarten für das Symposium: 15,- Euro
Bei professioneller Akkreditierung oder mit Festivalpass: Eintritt frei
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel