Dienstag 20.03.18 20.00 Uhr

Der endlose Sommer

Lesung und Gespräch
Moderation: Martina Grohmann
Deutsche Lesung: Sebastian Röhrle
»Eine literarische Entdeckung. Als Leser wurde ich mitgerissen vom Fluss, der Weisheit und dem Witz des charmanten Erzählers. Als Autor beneide ich Madame Nielsen um ihren meisterhaften Text.« Sjón
Autor*in, Sänger*in, Performer*in und Künstler*in – In Skandinavien ist 'Madame Nielsen' ein Star, ließ sich vor vielen Jahren als identitätslos erklären, lebte längere Zeit ohne Namen und reiste z.B. von der mazedonischen Grenze aus auf den Routen der Flüchtlinge bis Passau, immer der Frage auf der Spur: Was macht der Flüchtlingsstatus mit der eigenen Identität? Er/Sie bezeichnet sich als europäisch und sagt über sich selbst: "Nielsen ist kein Mann, aber auch keine Frau. Vielleicht ist Nielsen einfach ein menschliches Wesen." Nun erscheint ihr erster Roman "Der endlose Sommer", ins Deutsche übertragen von Hannes Langendörfer. Ein flirrender Text, der die Grenzen des Erzählens sprengt, eine Geschichte einer kleinen Gruppe von Menschen, die im Spiel um die Liebe, die Freundschaft und die Kunst aus der Zeit in einen endlosen Sommer geworfen werden, in dem alles möglich und schicksalsentscheidend ist. Der endlose Sommer – das ist dieser Ort, der nie existiert hat und an den wir nie zurückkehren können, ein Augenblick der Jugend, in dem alles erkennbar und verwirrend zugleich erscheint – und den wir alle noch einmal erleben möchten.

In Zusammenarbeit mit dem Christopher Street Day Stuttgart
Bild: Der endlose Sommer - Madame NielsenBild: Der endlose Sommer - Madame NielsenBild: Der endlose Sommer - Madame Nielsen
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug