Mittwoch 07.03.18 20.00 Uhr

Queeres Lesen hören

Gespräch
Moderation: Solveig Bostelmann, Tom Zille
"Dichterlesen.net" – mit diesem Titel platziert sich DAS Online-Tonarchiv literarischer Veranstaltungen schlechthin im digitalen Raum – präsentiert werden aktuelle bis hin zu historisch einmaligen Tondokumenten, Diskussionen und Werkstattgesprächen. Das Literarische Kolloquium Berlin war Initiator des Projekts, das seit 2015 online ist. Partner sind neben dem Literaturhaus Stuttgart das Literaturarchiv Marbach und das Literaturhaus Basel. Die dort archivierten und aufbereiteten Lesungen werden auf diese Weise weltweit zum kostenfreien Nachhören angeboten. Begleitet wird das Portal durch regelmäßige "Hörräume". Für den neuen Hörraum im März mit dem Titel "Queeres Lesen hören" haben Kristof Magnusson und Lann Hornscheidt Texte von Autor*innen ausgewählt, die für sie eine ganz bestimmte Qualität haben: sie sind allesamt geschrieben mit einem dezidiert queeren Blick auf die Welt. Bei der Auswahl ging es vor allem um die Perspektive, aus der diese Autor*innen erzählen. Schließlich machen bis heute die meisten queeren Menschen die Erfahrung, in einer Welt aufzuwachsen, die nicht für sie gemacht ist, und diese Erfahrung prägt die künstlerische Arbeit: All diese Autor*innen würden anders schreiben, hätten sie nie ihre sexuelle Identität in Frage gestellt. Es gibt ihn also, den ganz besonderen queeren Blick auf die Welt! Zur Onlineschaltung des Hörraums stellen Kristof Magnusson und Lann Hornscheidt Aufzeichnungen von Lesungen und Gesprächen mit Carolin Emcke, Édouard Louis und Hanya Yanagihara vor und bringen sie ins Gespräch: Queeres Lesen hören!

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der S. Fischer Stiftung.

In Zusammenarbeit mit dem Christopher Street Day Stuttgart
Bild: Queeres Lesen hören - Kristof MagnussonBild: Queeres Lesen hören - Kristof MagnussonBild: Queeres Lesen hören - Kristof Magnusson
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Mittwoch
08.01.20
17.00 Uhr
Italo Svevo
Mittwoch
15.01.20
19.30 Uhr
Komm aus dem Staunen nicht heraus
Brigitte Fassbaender
Freitag
17.01.20
19.30 Uhr
Besuche am Abgrund - Reportagen über das Extreme
Alexandra Rojkov, Tilman Rau
Montag
20.01.20
19.30 Uhr
Gemeinsame Auftaktveranstaltung der 59. Stuttgarter Antiquariatsmesse und der 34. Antiquaria Ludwigsburg
Saskia Limbach
Dienstag
21.01.20
19.30 Uhr
Homing – auf der Suche nach Zuhause | descoperind acasă
Ema Staicut, Lavinia Braniște, Andrea Wolfer, Andreas Fröhlich, Gabriel Amza, Philipp Meuser, Enver Hirsch, Jan Anderson, Julia Lauter, Juha Hansen
Mittwoch
22.01.20
19.30 Uhr
Gäule der Erinnerung
Michael Krüger, Matthias Bormuth
Dienstag
28.01.20
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte
Hanns-Josef Ortheil
Mittwoch
29.01.20
19.30 Uhr
Schutzzone
Nora Bossong
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Freitag
31.01.20
19.30 Uhr
Schecks Kanon
Julika Griem, Denis Scheck
Montag
03.02.20
11.00 Uhr
Reiselyrik
Nico Bleutge, Christian Schärf
Montag
10.02.20
11.00 Uhr
Der goldne Topf
Rainer Moritz, Iris Wolff
Donnerstag
20.02.20
11.00 Uhr
Der Richter und sein Henker und No und ich
Ulrike Draesner, John von Düffel