Montag 27.11.17 20.00 Uhr

Position beziehen

Veranstaltungsreihe: Köpfe der Zeit
Gespräch
"Wir können uns einen Lebensweg als eine Leiter vorstellen, deren Stufen man Schritt für Schritt erklimmt. […] Wir können uns einen Lebensweg aber auch wie ein Netzwerk aus Interessen, Fähigkeiten und Kontakten vorstellen, dessen Knotenpunkte sich immer wieder verändern." Miriam Meckel

Gerade 32 Jahre alt, erhielt sie 1999 den Lehrstuhl für Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster, war zuvor Moderatorin bei ARD und RTL, wurde später Staatssekretärin und Regierungssprecherin von Nordrhein-Westfalen und folgte 2005 dem Ruf als Professorin und Direktorin an das Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen. Sie veröffentlicht Fachartikel und schreibt Essays, hält weltweit Vorträge, moderierte eine eigene Talkshow und gehört als kluge Denkerin und Feministin zu den großen erfolgreichen und zugleich auch öffentlich sichtbaren Frauen des Landes – stets mit klarer Haltung. In die Liste dieser enormen Leistungen platzten zwischenzeitlich große Erschöpfungszustände, die sie in ihrem Buch unter dem Titel „Briefe an mein Leben“ reflektierte. Miriam Meckel, Herausgeberin der Wirtschaftswoche, bekleidet nicht nur höchste Positionen, sondern bezieht sie auch. Anlass genug, sie als bedeutenden Kopf der Zeit auf die Bühne des Literaturhauses und an die Seite von Wieland Backes zu bitten, dem legendären Moderator des SWR-Nachtcafés und Initiator von Aufbruch Stuttgart.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Stuttgart
Bild: Position beziehen - Wieland BackesBild: Position beziehen - Wieland BackesBild: Position beziehen - Wieland BackesBild: Position beziehen - Wieland BackesBild: Position beziehen - Wieland Backes
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Mittwoch
08.01.20
17.00 Uhr
Italo Svevo
Mittwoch
15.01.20
19.30 Uhr
Komm aus dem Staunen nicht heraus
Brigitte Fassbaender
Freitag
17.01.20
19.30 Uhr
Besuche am Abgrund - Reportagen über das Extreme
Alexandra Rojkov, Tilman Rau
Montag
20.01.20
19.30 Uhr
Gemeinsame Auftaktveranstaltung der 59. Stuttgarter Antiquariatsmesse und der 34. Antiquaria Ludwigsburg
Saskia Limbach
Dienstag
21.01.20
19.30 Uhr
Homing – auf der Suche nach Zuhause | descoperind acasă
Ema Staicut, Lavinia Braniște, Andrea Wolfer, Andreas Fröhlich, Gabriel Amza, Philipp Meuser, Enver Hirsch, Jan Anderson, Julia Lauter, Juha Hansen
Mittwoch
22.01.20
19.30 Uhr
Gäule der Erinnerung
Michael Krüger, Matthias Bormuth
Dienstag
28.01.20
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte
Hanns-Josef Ortheil
Mittwoch
29.01.20
19.30 Uhr
Schutzzone
Nora Bossong
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Freitag
31.01.20
19.30 Uhr
Schecks Kanon
Julika Griem, Denis Scheck
Montag
03.02.20
11.00 Uhr
Reiselyrik
Nico Bleutge, Christian Schärf
Montag
10.02.20
11.00 Uhr
Der goldne Topf
Rainer Moritz, Iris Wolff
Donnerstag
20.02.20
11.00 Uhr
Der Richter und sein Henker und No und ich
Ulrike Draesner, John von Düffel