Mittwoch 23.02.05 20.00 Uhr

Der Fall Anna Sutter - ein Eifersuchtsdrama am Stuttgarter Opernhaus

Veranstaltungsreihe: Literatur & Musik
Lesung und Gespräch
Moderation: Tilman Krause
Ein authentischer Fall. Die Sopranistin des Stuttgarter Hofopernhauses Anna Sutter wurde am 29. Juni 1910 von ihrem Liebhaber, dem Dirigenten Aloys Obrist, erschossen. Tausende gaben dem "Sutterle" das letzte Geleit, Zeitungen schickten Reporter, die Polizei veröffentlichte Bulletins. Hundertfach wurde ihre Totenmaske verkauft. Die Operndiva war 1910 das gefeierte Starlet des Königlichen Hoftheaters. Anna Sutters Interpretation der "Carmen" hatte das Publikum während Jahren zu Beifallsstürmen hingerissen. Anna wurde von einem Mann begehrt, dessen Liebe sie nur kurze Zeit erwiderte. Aloys Obrist kämpfte mit allen Mitteln um ihre Zuneigung, aber Anna Sutter hatte sich schon einem anderen zugewandt. Die Dinge nahmen ihren Lauf. Alain Claude Sulzer hat sich in seinem Buch Annas Maske (2001) dem carmenesken Drama angenommen, es sprachlich brillant umgesetzt und um einige Spekulationen erweitert. Zuletzt erschien von Sulzer der Roman Ein perfekter Kellner, der im Dezember auch auf der SWR-Bestenliste stand.

In Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Ludwigsburg
Eintritt: EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: Der Fall Anna Sutter - ein Eifersuchtsdrama am Stuttgarter Opernhaus - Alain Claude SulzerBild: Der Fall Anna Sutter - ein Eifersuchtsdrama am Stuttgarter Opernhaus - Alain Claude SulzerBild: Der Fall Anna Sutter - ein Eifersuchtsdrama am Stuttgarter Opernhaus - Alain Claude Sulzer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug