Donnerstag 30.03.17 20.00 Uhr

Von Politik und Poesie

Veranstaltungsreihe: head to head
Gespräch
Moderation: Claudia Sinnig
Aus zwei sehr unterschiedlichen Perspektiven diskutieren die Autoren Molly Antopol und Jáchym Topol die Auswirkungen von Politik, insbesondere die ideologischen Konfrontationen des Kalten Krieges, mit der Kunst. Sie fragen, wie wechselnde politische Umstände auf die eigene Arbeit Einfluss nehmen.
Molly Antopol unterrichtet kreatives Schreiben an der Stanford University, wo sie 2006-2008 Wallace Stegner Fellow war. Ihr Debüt-Werk „The UnAmericans“ (W.W. Norton, 2014; auf Deutsch in Übersetzung von Patricia Klobusiczky unter dem Titel „Die Unamerikanischen“ bei Hanser Berlin, 2015) ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die in den USA, Europa und Israel spielen. Das Buch erschien in sieben Ländern und wurde für den National Book Award nominiert. In ihrem aktuellen Romanprojekt verfolgt Antopol ihr Interesse an Geschichte und Politik, an Privatsphäre und dem Kalten Krieg. Das Buch erzählt von einem Ehepaar, dessen Beziehung von den Kräften der Geschichte und der zerstörerischen Macht des Ehrgeizes auf die Probe gestellt wird.
Jáchym Topol ist Autor von Romanen, Gedichten, Geschichten, Dramen, Drehbüchern, Reportagen und Liedtexten. Er begann Ende der 70er bzw. Anfang der 80er Jahre als Liedtexter für die Rockband Psí vojáci zu schreiben. Er war Mitbegründer des Samisdat-Magazins „Violit“ (1982) und „Revolver Revue“ (1985), die sich als Samisdat-Review besonders auf modernes tschechisches Schreiben konzentrierte. Bislang wurden seine Bücher in 15 Sprachen übersetzt. Sein Roman „Die Schwester“ dokumentiert das Gefühl der Versetzung, die durch die neu gewonnene Freiheit Tschechiens 1989 entstand. Heute ist Topol Programmdirektor der Václav-Havel-Bibliothek in Prag.

In Zusammenarbeit mit der American Academy Berlin. Gefördert von der Berthold Leibinger Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH und Dr. Dirk Ippen.

Eintritt frei

Bitte anmelden unter: www.americanacademy.de
Bild: Von Politik und Poesie - Molly AntopolBild: Von Politik und Poesie - Molly AntopolBild: Von Politik und Poesie - Molly AntopolBild: Von Politik und Poesie - Molly Antopol
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
18.10.18
18.15 Uhr
Alte Meister in Stuttgart
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Freitag
19.10.18
19.30 Uhr
Küsst die Münder wach!
Timo Brunke, Heide Mende-Kurz
Samstag
20.10.18
19.00 Uhr
H.P. Lovecraft
Christian von Aster, Gérard Nesper, Marcel Durer
Sonntag
21.10.18
19.30 Uhr
Obolé / Reise nach Karabach
Aka Mortschiladse
Montag
22.10.18
19.30 Uhr
Unruhe
Zülfü Livaneli
Dienstag
23.10.18
19.30 Uhr
Das Birnenfeld / Die Katze und der General
Nana Ekvtimishvili, Nino Haratischwili
Mittwoch
24.10.18
19.30 Uhr
Falsches Rot
Frank Witzel, Ulf Stolterfoht, Dieter M. Gräf
Freitag
26.10.18
19.30 Uhr
Die vergessene Mitte der Welt: Eine Einladung
Stephan Wackwitz, Manfred Heinfeldner, Russudan Meipariani
Dienstag
30.10.18
19.00 Uhr
Schreibzirkel Junger Autor*Innen
Montag
05.11.18
19.00 Uhr
„Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse
Dienstag
06.11.18
19.30 Uhr
Die Wurzeln des Lebens
Richard Powers
Mittwoch
07.11.18
19.00 Uhr
Der Steppenwolf - JES Stuttgart
Mittwoch
07.11.18
19.30 Uhr
Die Live Butterfly Show
Jan Wagner
Donnerstag
08.11.18
17.00 Uhr
Die vergessene Revolution der Lyrik: Vier Außenseiter
Ulrich Keicher
Montag
12.11.18
19.30 Uhr
Lügnerin
Aylet Gundar-Goshen
Dienstag
13.11.18
19.30 Uhr
Geisterbahn
Ursula Krechel
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
18.11.18
19.30 Uhr
Spätdienst
Martin Walser
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
19.30 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart